Outdoor-Galerie Jungfernstieg: Vis-à-vis mit New Yorkern – Porträts von Alice Neel

Sehenswertes

ARCHIV-Inhalt (veröffentlicht: 29.09.2017)

Noch bis zum 3. November 2017 ist hochkarätige Kunst der amerikanischen Malerin Alice Neel für jedermann auf dem Jungfernstieg in CityLightPoster-Vitrinen zu sehen.

Große Kunst für alle ist seit einigen Jahren jeweils im Herbst openair als "Galerie Jungfernstieg" dank einer Kooperation zwischen dem Kulturverein "Lebendiger Jungfernstieg e. V.", den Deichtorhallen Hamburg und dem Hamburger Stadtmöblierer Wall GmbH kostenfrei zu erleben. Nach Werken von ausgewählten Fotografen in den letzten Jahren wurde am 28. September 2017 erstmals eine malerische Position vorgestellt.

Für die Präsentation auf dem Jungfernstieg wurden 16 prägnante Motive aus dem Œuvre Alice Neels (1900 bis 1984) ausgewählt, die auf dem Jungfernstieg präsentiert werden. Sie zeigen einen Querschnitt aus dem vielfältigen Werk der amerikanischen Künstlerin, deren Werke in Museen wie dem Metropolitan Museum in New York oder der National Portrait Gallery in Washington und dem nächst in den Deichtorhallen hängen.

"Über acht Jahrzehnte hat Alice Neel miterlebt und in ihren ausdrucksstarken Bildern festgehalten. Ihr Hauptwerk entstand in ihrer New Yorker Nachbarschaft, in Greenwich Village, Spanisch Harlem und schließlich in der Upper West Side. Sie porträtierte Intellektuelle und Künstler ebenso wie Familienangehörige und Nachbarn. Alice Neel gehört mittlerweile zu den bedeutendsten amerikanischen Malerinnen des 20. Jahrhunderts", so Deichtorhallen-Intendant Prof. Dr. Dirk Luckow.

"Unsere gemeinsame Ausstellung zeigt schonungslose Einblicke und rohe Interpretationen einer unermüdlichen Seelensammlerin mit einem starken Interesse an den Opfern von Armut und Ausgrenzung, die wir nunmehr außerhalb der großen Museen der Welt auf den Jungfernstieg zu sehen bekommen", freut sich Gerhard Fuchs, Vorsitzender des Vereins.

"Wie New York ist auch der Bezirk Hamburg Mitte mit dem Jungfernstieg ein Melting Pot. Daher freue ich mich, dass die Porträts der New Yorker Malerin jetzt für alle Bürgerinnen und Bürger in der Outdoor Galerie öffentlich zugänglich sind", ergänzt Falko Droßmann, Bezirksamtsleiter Hamburg-Mitte.

"Als langjähriger Partner der Freien und Hansestadt Hamburg sowie der hier ansässigen Kultur-Institutionen haben wir uns sehr gern erneut an dieser außergewöhnlichen Kunst-Outdoor Galerie beteiligt, die in Deutschland einzigartig ist. Die Idee, Kunst für jedermann kostenfrei zugänglich so mitten in Hamburg in den Alltag der Menschen zu integrieren, begeistert uns jedes Jahr erneut, weshalb wir auch in diesem Jahr unsere mobilen Werbeträger quasi als "Outdoor-Bilderrahmen" zur Verfügung stellen. Wir hoffen, so gemeinsam viele Menschen zu einem Besuch der Ausstellung in den Deichtorhallen animieren zu können", erläutert Dennis Pallasch, Regionalmanager Wall GmbH.

Die Outdoor Präsentation ist der Auftakt zur Ausstellung "Alice Neel – Painter of Modern Life", die vom 13. Oktober 2017 bis 14. Januar 2018 in den Deichtorhallen Hamburg das Werk der New Yorker Malerin in einer Retrospektive mit rund 110 Arbeiten vorstellt.

Wann?Open-Air-Ausstellung bis 3. November 2017
Wo?Jungfernstieg
Eintritt:frei

Ortsinformationen

Jungfernstieg
20354 Hamburg

Anzeige