CSD Hamburg: Elbphilharmonie leuchtet für mehr Tolreanz und Vielfalt

Sehenswertes

ARCHIV-Inhalt (veröffentlicht: 04.08.2017)

Mit der Initiative CSD Hamburg wird leuchten hat die Agentur Dee Concert Music and Entertainment ein Projekt ins Leben gerufen, bei dem über die nächsten sechs Jahre verschiedene bekannte Bauwerke in Hamburg anlässlich des Christopher Street Days in den Regenbogenfarben beleuchtet werden sollen. So soll ein weithin sichtbares Zeichen für mehr Pluralität und Gleichberechtigung in der Gesellschaft gesetzt werden.

Als erstes Gebäude wurde mit der Unterstützung der Stadt Hamburg am späten Abend des 3. August 2017 die Elbphilharmonie spektakulär illuminiert. Begleitet wurde die Illumination von einem Feuerwerk auf der Südseite der Elbe. Noch bis Sonntag, 6. August 2017, leuchtet der Backsteinsockel des Konzerthauses jeweils ab 21.00 Uhr und bis 5.00 Uhr des Folgetages.

Der Christopher Street Day ist eine der größten Menschenrechtsveranstaltungen weltweit. Jedes Jahr werden die Veranstaltungen, die für die Rechte homo-, trans-, bi- und intersexueller Menschen einstehen, größer und bunter. Der Christopher Street Day 2017 wird in Hamburg von 28. Juli bis 6. August 2017 gefeiert. In einer weltoffenen Metropole ein weit über die Stadt hinausstrahlendes Zeichen zu setzen und noch größere Aufmerksamkeit für die Belange der LGBT-Community zu erzielen, ist die Idee der Initiative CSD Hamburg wird leuchten.

Im nächsten Jahr ist die Beleuchtung des Fernsehturms geplant, danach sollen unter anderem der Bunker am Heiligengeistfeld, die Köhlbrandbrücke, die Speicherstadt, das Rathaus und der Michel folgen.
 
Hamburger und ihre Gäste können sie gut von den Landungsbrücken, der südlichen Elbseite oder auf einer Barkassenfahrt vom Wasser aus bestaunen.

Wann?bis 6. August 2017, ab 21.00 Uhr und bis 5.00 Uhr des Folgetages
Wo?Elbphilharmonie

Ortsinformationen

Elbphilharmonie Hamburg
Am Kaiserkai
20457 Hamburg

Anfahrt


Anzeige