Bildhauer Kang Mu-xiang "Embryo"-Skulptur auf dem Rathausmarkt

Sehenswertes

Skulptur des taiwanischen Künstlers KANG Mu-xiang, Pressebild

Skulptur des taiwanischen Künstlers KANG Mu-xiang, Pressebild

Wenn die Hansestadt Hamburg ihr Allerheiligstes für die bildende Kunst hergibt, dann nur für ein Werk der Superlative: Am Mittwoch, 23. Mai 2018, enthüllen der taiwanische Bildhauer Kang Mu-xiang und der Hamburger Verein "Taiwan-Freundeskreis Bambusrunde" auf dem Rathausmarkt eine monumentale Plastik in Form eines menschlichen Embryos.

Die rund 1.500 Kilo schwere und über zwei Meter große Skulptur trägt den Namen "Unlimited Life" ("Nicht endendes Leben") und wird bis 6. Juli 2018 zu sehen sein. Mit ihr will der Künstler in der auseinanderdriftenden Welt von heute einen friedlichen Kontrapunkt setzen und das Verbindende betonen.

Den imposanten Koloss hat Kang aus den ausrangierten Stahlseilen geformt, die jahrelang die Fahrstühle des 2004 erbauten Wolkenkratzers "Taipeh 101" zogen. Bis im Jahr 2013 der "Shanghai Tower" eingeweiht wurde, war "Taipeh 101" nicht nur das höchste Gebäude weltweit, es hatte auch die schnellsten Aufzüge – 34 an der Zahl, die mit rund 60 km/h nur 39 Sekunden vom Erdgeschoss bis zur Aussichtsplattform im 89. Stock benöti-gen. Diese Meisterleistung der Ingenieurskunst hat allerdings auch ihren Preis: Nach 600.000 Kilometern Laufstrecke werden die zentimeterdicken Stahlseile aus Sicherheits-gründen ausgetauscht. Das heißt: Alle sechs Jahre entsteht tonnenweise „Altstahl“. Zur Feier des zehnjährigen Bestehens des „Taipeh 101" erhielt Kang Mu-xiang den Auftrag, daraus ein ganz besonderes Kunstwerk zu schaffen – den Schrott quasi zu „reanimieren“, ihm neues Leben und Sinn einzuhauchen.

Wann?23. Mai bis 6. Juli 2018
Wo?Rathausmarkt
Eintritt:frei

 

 

Ortsinformationen

Rathausmarkt
Rathausmarkt
20095 Hamburg

Anfahrt


Anzeige