Ostern in Hamburgs Hauptkirchen

Rund um die Stadt

ARCHIV-Inhalt (veröffentlicht: 18.03.2016)

Mit dem Palmsonntag beginnt eine Woche vor Ostern die Karwoche und läutet damit das wichtigste christliche Fest ein. Die Hamburger Kirchen bieten an den Oster-Feiertagen ein umfangreiches Programm.

Palmsonntag ist der Tag, an dem Jesus laut Neuem Testament mit Palmzweigen jubelnd in Jersualem begrüßt wurde. Vier Tage später, am Vorabend seines Todes, feierte Jesus mit seinen zwölf Jüngern das Abendmahl, auf das der Abendmahl-Gottesdienst am Gründonnerstag zurückgeht.

Die 15. Stunde des Karfreitags gilt als Todesstunde Jesu, ihr wird mit Gottesdiensten um 15.00 Uhr gedacht. Am Karsamstag hält man Grabesruhe, erst in der Nacht zum Sonntag werden in den Kirchen wieder Osterkerzen aufgestellt, die die Auferstehung Christi ankündigen.

Ostersonntag, der Tag der Auferstehung Jesu, und Ostermontag, der Tag der Verkündung der Auferstehung, stehen wieder ganz im Zeichen von Festgottesdiensten.

Ausgewählte Ostertermine in Hamburgs Kirchen:

Bachs Johannes-Passion in St. Petri

Am Karfreitag, 25. März 2016, findet um 18.00 Uhr eine Aufführung von Johann Sebastian Bachs Johannes-Passion in der Hauptkirche St. Petri an der Mönckebergstraße statt.

Als Bach die erste seiner beiden berühmten Passionsmusiken uraufführte, war er noch nicht ein Jahr Kantor an der Thomaskirche Leipzig. Mit 39 Jahren stand er in der Blüte seiner Meisterschaft. Die Johannes-Passion packt und berührt auch 292 Jahre nach ihrer Uraufführung die Zuhörer. Dramatische Chorsätze wie das "Kreuzige!", anrührende Arien wie das "Es ist vollbracht" und Choräle, die viele im Publikum im Stillen mitsingen und nachbuchstabieren, gestaltet den Bericht vom Leiden und Sterben Jesu in einzigartiger Weise aus. Der berühmte Schlusschoral "Ach Herr, lass dein lieb Engelein", oft zu Trauerfeiern gesungen, bezieht die Leidensgeschichte ganz unmittelbar auf das Leiden und Sterben der Menschen und gibt diesem Werk einen besonderen, tröstlichen Ausklang.

Solisten und der Hamburger Bachchor St. Petri arbeiten bei dieser Aufführung zum ersten Mal mit dem Göttinger Barockorchester zusammen. Die Leitung hat Petrikantor Thomas Dahl.

Karten für für Bachs Johannes-Passion in der Hauptkirche St. Petri direkt hier bestellen.

Oster-Kulturnacht in St. Katharinen

Die Oster-Kulturnacht am Ostersonnabend, 26. März 2016, in St. Katharinen steht unter dem Moto "Heimat gesucht – zwischen Golgatha, Marme, Gomorrha und Jerusalem". Um 19.30 Uhr wird mit Künstlern, Musikern und der Jugendkantorei über den Begriff "Heimat" gesprochen. Um Mitternacht geht es zum Osterruf auf den Kirchturm, danach wird die Kirche geschlossen. Zum Sonnenaufgang wird der Frühgottesdienst auf dem Turm gefeiert, im Anschluss gibt es ein Osterfrühstück.

Eintritt inkl. Speisen: 15,- Euro. Die Zahl der Plätze ist begrenzt. Anmeldung über das Gemeindebüro, E-Mail kontakt@katharinen-hamburg.de.

Kostenloses Orgelkonzert "Osternacht mit Johann Sebastian Bach" im Michel

Im Michel gibt es seit 40 Jahren eine schöne Tradition: Am Karsonnabend, 26. März 2016, findet ab 20.00 Uhr ein vierstündiges kostenloses Orgelkonzert statt, die "Osternacht mit Johann Sebastian Bach". Im stündlichen Wechsel spielen die Kirchenmusikdirektoren Manuel Gera und Christoph Schoener an den Orgeln des Michel. Um 24.00 Uhr wird das Oster-Evangelium gelesen, und es erklingt der Choral "Christ ist erstanden".

Das Osterprogramm in den Hamburger Hauptkirchen:

St. Jacobi - Hauptkirche  Mehr Adress-Informationen

Jakobikirchhof 22
20095 Hamburg

St. Petri - Hauptkirche  Mehr Adress-Informationen

Bei der Petrikirche 2
20095 Hamburg

St. Nikolai - Hauptkirche  Mehr Adress-Informationen

Harvestehuder Weg 118
20149 Hamburg

St. Katharinen - Hauptkirche  Mehr Adress-Informationen

Katharinenkirchhof 1
20457 Hamburg

Hauptkirche St. Michaelis zu Hamburg  Mehr Adress-Informationen

Englische Planke 1
20459 Hamburg

Anzeige