400.000 HVV-Cards: Alle Abonnenten im Verbund haben jetzt ihre elektronische Kundenkarte

Rund um die Stadt

ARCHIV-Inhalt (veröffentlicht: 14.03.2019)

Eine Karte für alle: 400.000 HVV-Abonnenten im gesamten Verbundgebiet haben jetzt ihre HVV-Card. Die alte Papier-Kundenkarte mit Wertmarke ist somit Geschichte. 

Mit der HVV-Card entfällt der jährliche Austausch der Wertmarke. Außerdem kann die HVV-Card bei Verlust oder Diebstahl per Anruf gesperrt werden. 

Wer über den zeitlichen oder räumlichen Geltungsbereich seines Abos hinaus fahren möchte, kann auf Wunsch mit der HVV-Card entsprechende Fahrkarten hinzukaufen.

Selbstverständlich ist die HVV-Card auch für Kunden ohne Abo (kostenlos) erhältlich: Einfach online oder in der Servicestelle bestellen und anschließend bargeldlos und mit 3 Prozent Rabatt Einzel-, Tages- und Ergänzungskarten kaufen. Außerdem kann mit der HVV-Card die Wochen- oder Monatskarte am Fahrkartenautomaten verlängert werden. Damit entfällt das Warten am Schalter. 

Alle Fahrkartenkäufe können im persönlichen MeinHVV-Konto (unter hvv.de) jederzeit eingesehen werden.

Die Ausrüstung der Busse im HVV mit elektronischen Prüf- und Verkaufsgeräten läuft auf Hochtouren und soll bis September abgeschlossen sein. 

In Abstimmung mit den beteiligten Firmen und Institutionen beginnt anschließend die Umstellung der ProfiTickets und der SemesterTickets auf die HVV-Card.

Quelle: Hamburger Verkehrsverbund GmbH

Anzeige