Wir verlosen 3 x 1 HAMBURG MEINE PERLE Buch

Rund um die Stadt

Buchcover

Buchcover

In eindrucksvollen Schwarzweiß- und Farbaufnahmen hielten einige der wichtigsten Hamburger Fotografen (u. a. Germin, Erich Andres, Günter Zint) in den 1940er-, 1950er- und 1960er- Jahren fest, was nach dem Bombenkrieg 1943 kaum jemand für möglich gehalten hätte: Die schwer getroffene Hansestadt war nicht untergegangen, sondern – lebte auf! Der Bildband HAMBURG MEINE PERLE versammelt rund 300 großformatige Fotografien aus den Beständen der Deutschen Fotothek und der persönlichen Sammlung des Fotografen Günter Zint und erzählt von der Wiedergeburt Hamburgs nach dem Krieg.

Eine Liebeserklärung an Hamburg

Einmalige Bilder zeigen die rasante Entwicklung der Hansestadt aus den Trümmern der Vergangenheit und ihre Rückkehr zu altem Glanz in neuer Fasson. Die Bilder erzählen von der Anstrengung des Wiederaufbaus, von Hoffnung und zartem Glück zwischen den Trümmern, vom Enthusiasmus der Wirtschaftswunderjahre und der Rebellion in den "Swinging Sixties", von der großen Sturmflut und wichtigen Ereignissen, wie der erste Auftritt der Beatles im legendären "Star Club". Die Bilder sind berührende, ausdrucksstarke Zeitdokumente, die das furiose Erwachsen Hamburgs zur Elbmetropole lebendig werden lassen. Wer die Aufbruchszeit nach dem Zweiten Weltkrieg miterlebt hat, wird in Erinnerungen schwelgen. Wer nicht dabei war, wird in das Hamburg einer anderen Zeit zurückversetzt.

Günter Zint begann 1959 ein Volontariat bei der Deutschen Presse-Agentur (DPA). Von 1967 bis 1971 arbeitete er fest für das Magazin "Der Spiegel" und anschließend als freier Pressefotograf. Er wurde bekannt durch seine Fotos im Hamburger Star-Club. Ende der 1960er gründete er die "St. Pauli Nachrichten", ursprünglich eine linke Boulevardzeitung. Neben weiteren Aufträgen für "Stern", "Spiegel" und "konkret" konzentrierte sich Zint immer mehr auf die ihm wichtig gewordenen Schwerpunkte Umwelt, Soziales und Kiez. Günter Zint bezeichnet sich selbst als "Gebrauchsfotograf".

Jens Bove, geboren 1969 in Minden, ist Kunsthistoriker und seit 2003 Leiter der Deutschen Fotothek in der SLUB Dresden. Mit der Datenbank www.deutschefotothek.de, als Ausstellungskurator sowie Herausgeber zahlreicher Bildbände hat er sich die "Aktivierung" von Fotografenarchiven zum Ziel gesetzt.

Das Buch direkt beim emons Verlag bestellen unter: https://www.emons-verlag.de/programm/hamburg-meine-perle.

Gewinnspiel

Wir verlosen 3 x 1 HAMBURG MEINE PERLE Buch! Wer gewinnen möchte, schickt uns bitte bis Samstag, 10. Dezember 2017, eine E-Mail an gewinnspiel@hamburg-magazin.de, Betreff: "HAMBURG MEINE PERLE".

Teilnahme ab 18 Jahren. Vergessen Sie bitte nicht, Ihre vollständige Adresse anzugeben (Datenschutzerklärung). Mitarbeiter der Dumrath & Fassnacht Firmengruppe sowie deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Mehrfacheinsendungen und automatisierte Teilnahmen werden gelöscht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück!

Anzeige