Freier Eintritt in Hamburger Museen am Tag der Reformation

Rund um die Stadt

ARCHIV-Inhalt (veröffentlicht: 19.10.2019)

Der 31. Oktober ist seit dem vergangenen Jahr als Tag der Reformation ein gesetzlicher Feiertag in Hamburg. Die Hansestadt möchte mit diesem neuen Feiertag einen gesellschaftlichen Impulstag etablieren, der eine Brücke zwischen unterschiedlichen Religionen und Weltanschauungen schlägt. Die Museen übernehmen hierbei eine besondere Rolle: Sie ermöglichen allen Besuchern freien Eintritt zu ihren Ausstellungen und laden sie ein, Stadtgeschichte, Kunst und Kultur neu zu entdecken.

In diesem Jahr laden 30 Hamburger Museen am 31. Oktober 2019 unter dem Motte "see for free" zu einem kostenlosen Museumsbesuch ein. seeforfree – das ist ein Museumstag für alle, ein Impuls, um in den Ausstellungen der Hamburger Museen über Gebräuche der Vergangenheit sowie über Werte und Normen unserer Gegenwart miteinander ins Gespräch zu kommen. Auf Beschluss der Hamburgischen Bürgerschaft bietet der Tag der Reformation als jüngster Feiertag die Möglichkeit, Museen kostenlos zu besuchen und Kunst und Geschichte, maritime Welten und Welt-Kultur, Design und Fotografie u.v.m. erleben zu können.

In diesem Jahr neu dabei sind der Energieberg Georgswerder, das Hamburger Genossenschafts-Museum, die Helmut-Schmidt-Ausstellung, das HSV-Museum, der Kunstverein Harburger Bahnhof und das Dampfschiff SCHAARHÖRN.

Das komplette Programm gibt es unter www.seeforfree.de.

Quelle: Stiftung Historische Museen Hamburg

Wann?Donnerstag, 31. Oktober 2019
Wo?verschiedene Museen und private Ausstellungshäuser
Eintritt:frei

Anzeige