Frühjahrsputz: Fahrräder spenden bei star

Rund um die Stadt

Fahrräder für Bedürftige, © Shutterstock

Fahrräder für Bedürftige, © Shutterstock

Pünktlich zum Frühjahrsputz sind jetzt ausgewählte star Tankstellen in Hamburg und Umgebung zu Sammelstellen für ausgediente Fahrräder geworden. Alle, die ihre alten, aber noch fahrtüchtigen Räder für einen guten Zweck spenden wollen, können sie dort abgeben. Anschließend werden die Fahrräder vom gemeinnützigen Verein Westwind Hamburg e. V. für ihre neuen Besitzer rundum verkehrstauglich gemacht. Durch eine langfristig angelegte Zusammenarbeit mit dem Verein in Form der Ausweitung der Annahmestellen und des -zeitraums auf sechs Monate pro Jahr – vom Frühjahrsputz bis zum Herbst – wollen die star Tankstellen Bedürftigen zu mehr Mobilität verhelfen.

Nach einer erfolgreichen ersten gemeinsamen Aktion 2018 mit über 100 Fahrradspenden innerhalb nur einer Woche und prominenter Unterstützung von Handballnational- und THW Kiel-Spieler Patrick Wiencek, engagiert sich star in diesem Jahr mit einer noch größeren und langfristig angelegten Fahrrad-Sammel-Aktion gemeinsam mit Westwind Hamburg für den guten Zweck.

„Die ersten schönen gemeinsamen Ergebnisse vom letzten Jahr haben uns gezeigt, dass wir noch mehr für die Region machen können, wenn wir unsere Zusammenarbeit intensivieren und unser Filialnetz mit unseren Tankstellenpartnern als Annahmestellen stärker einbinden. Deshalb haben wir statt einer einzelnen Aktionswoche den Abgabezeitraum auf sechs Monate verlängert“, erklärt Waldemar Bogusch, Vorsitzender der Geschäftsführung der ORLEN Deutschland GmbH und ihrer Tankstellenmarke star, das erweiterte neue Engagement seit diesem Jahr. „Gleichzeitig haben wir jetzt die Anzahl der Annahmestellen von zuvor einer auf sieben Stück erhöht, die bequem in ganz Hamburg und Umgebung erreichbar sind – ergänzend natürlich zu der zentralen Sammelstelle von Westwind Hamburg selbst.“

Die Sammelstellen in und um Hamburg

Am gemeinsamen Projekt nehmen von den mehr als 30 star Tankstellen in der Region die sieben star Stationen mit dem größten Platzangebot für das Sammeln teil. Vom 1. April bis zum 30. September 2019 können die Fahrräder zu den Öffnungszeiten (siehe Tankstellen-Finder auf star.de) an folgenden Standorten abgegeben werden:

star Tankstellen in Hamburg:

  • Baumeisterstraße 4
  • Berner Heerweg 407
  • Neuwiedenthaler Straße 131
  • Kieler Straße 206

star Tankstellen im Umland:

  • Neu Wulmstorf: Hauptstraße 20
  • Uetersen: Jahnstraße 13
  • Elmshorn: Köllner Chaussee 98

Zentrale Sammelstelle von Westwind Hamburg e. V.:

  • Parkplatz der Rindermarkthalle St. Pauli, Neuer Kamp 31. Dort können jeden Samstag das ganze Jahr über von 16.00 bis 19.00 Uhr beim blauen Westwind-Container Spendenräder abgegeben werden.

Die star Tankstellen belohnen Spender mit kleinen Überraschungen für mehr Sicherheit und Energie für den Rückweg

Als Dankeschön für ihren Einsatz erhalten die Spender ein Reflektorband von star an den Sammelstellen. Ebenfalls gratis gibt es noch dazu ein Eigenmarkenprodukt von star, wie beispielsweise die naturtrübe star Apfelschorle oder die neue Mini-Salami im Doppelpack zum Teilen als Erfrischung und Snack für den Nachhauseweg.

Weitere Informationen zu der Aktion auf: star.de/aktionen/fahrraederspenden 

Hintergrund des sozialen Engagements von ORLEN Deutschland und den star Tankstellen ist, dass es in Hamburg viele Menschen gibt, die sich kein Rad leisten können. Das ist nicht nur ein Mangel an Mobilität und Lebensqualität für die Betroffenen. Eine weitere Folge ist auch, dass viele Kinder nicht richtig Fahrradfahren lernen und immer weniger Schulkinder fit für den Verkehr sind.*

Westwind Hamburg e. V. versorgt Bedürftige mit Fahrrädern

Seit der Gründung 2015 in Hamburg spielt der gemeinnützige Verein Westwind Hamburg eine zentrale Rolle in der Region bei der Unterstützung von sozial Bedürftigen mit Fahrrädern als mobilen Fortbewegungsmitteln. „Fahrräder sind ökologische Verkehrsmittel, die Mobilität schaffen und gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen“, stellt Carmen Wilckens, Vorstandsvorsitzende von Westwind Hamburg e. V. fest. Mit bisher über 2.500 Spendenrädern seit Vereinsgründung zeigt Westwind, dass ihr Projekt bedürftigen Menschen schnell und kostenfrei Fahrräder zur Verfügung zu stellen, einen wichtigen Beitrag zur Integration leistet.

Rund 30 ehrenamtliche Helfer aus ganz Hamburg kümmern sich darum, dass die Räder wieder fit gemacht werden. Westwind verknüpft das gemeinsame Arbeiten an den Fahrrädern mit einem Bildungsangebot für junge Menschen. Ziel ist es, ihnen die Chance zu geben, ihre Potentiale zu entdecken und die Arbeitswelt in einer Fahrradwerkstatt kennenzulernen. Darüber hinaus bietet der Verein in Kooperation mit allgemeinbildenden und Berufsschulen Schülerpraktika an und veranstaltet auch Fahrradtouren und Fahrradkurse für Erwachsene. Zur Aufrechterhaltung seiner Arbeit ist der Verein Westwind Hamburg auf Spenden und ehrenamtliche Helfer angewiesen und freut sich über beides gleichermaßen.

So erhalten Bedürftige ein Fahrrad

Bedürftige können sich direkt bei Westwind Hamburg melden und auf die Warteliste setzen lassen. Eine E-Mail an warteliste@westwind-hamburg.de genügt dafür. Voraussetzung ist ein Sozialbescheid oder ein Flüchtlingsausweis.

Weitere Infos unter: www.westwindhamburg.de.

*Quelle: http://www.spiegel.de/lebenundlernen/schule/deutschland-viele-kinder-koennen-nicht-richtig-fahrradfahren-a-1209541.html

Anzeige