Ein Wochenende in Hamburg: City – Alster – Planten un Blomen

Rund um die Stadt

© Günter Kupich, Hamburg

© Günter Kupich, Hamburg

Vom Hauptbahnhof aus haben Sie den besten Ausgangspunkt, um die Hamburger Innenstadt zu erleben: Verlassen Sie die Bahnhofshalle in Richtung Spitalerstraße.

Wer mit einem Kunst-Erlebnis in den Tag starten möchten, betritt nach nur 100 m eines der bedeutendsten Kunsthäuser der Hansestadt: Mit ca. 20.000 m² gehört die Hamburger Kunsthalle zu den größten deutschen Kunstmuseen. Malerei von der Gotik bis heute, Plastiken des 19. und 20. Jahrhunderts, Handzeichnungen, Grafiken, Aquarelle, antike Münzen, Medaillen von der Renaissance bis zur Gegenwart. Die der Kunsthalle angeschlossene "Galerie der Gegenwart" ist ein Paradies für alle Liebhaber moderner Kunst.

Der Weg durch die Spitalerstraße führt vorbei an beliebten Ladenketten: hier finden Sie alles, was das Herz begehrt.

Die Spitalerstraße mündet in Hamburgs bekannte Einkaufsmeile Mönckebergstraße, an deren Ende Sie auf den Hamburger Rathausmarkt gelangen. Hier finden mehrmals im Jahr große Märkte, Freiluft-Messen und andere Spektakel wie beispielsweise im Sommer das abendliche Open-Air-Kino statt. Wenn Sie Lust haben, buchen Sie eine Führung durch das Rathaus oder werfen Sie einen Blick in den Innenhof.

Von hier aus geht es zum wohl bekanntesten Gewässer der Hansestadt: Die Innen-Alster. Lassen Sie das Rathaus hinter sich und überqueren Sie den Rathausmarkt entlang der so genannten "Kleinen Alster" zu Ihrer Linken. Von hier aus können Sie die Alster-Arkaden auf der gegenüberliegenden Seite sehen: Die kleinen, edlen Geschäfte, die sich dort befinden, sind einen Besuch wert! Am Ufer der nun vor Ihnen liegenden Alster starten die Alster-Barkassen zu ihren Rundfahrten. Gönnen Sie sich einen gemütlichen Törn über die Außenalster, zum Ronedel-Teich und ggf. durch die Alsterkanäle. Infos zu den Alster-Rundfahrten finden Sie hier.

Wieder festen Boden unter den Füßen, ist es Zeit, sich einen Imbiss zu gönnen: Wenige Meter neben dem Alster-Anleger befindet sich der Alster-Pavillon, in dem sich ein einmaliger Blick über die Alster bietet.

Der Alster-Pavillon ist idealer Ausgangspunkt für einen Spaziergang durch die City: Entdecken Sie den Neuen Wall mit seinen edlen Geschäften, das Hanse-Viertel, den Gänsemarkt. Ebenfalls einen Rundgang wert ist die angrenzende Fleetinsel mit ihren zahlreichen Galerien oder der Großneumarkt und die historische Deichstraße.

Wenn Sie nun von den Eindrücken des Tages ein wenig erschöpft sind, gönnen Sie sich noch einige ruhige Stunden in der "grünen Oase" mitten in der Stadt: "Planten un Blomen" wurde 1930 für die Niederdeutsche Gartenschau angelegt. Wunderschönen Blumenanlagen, Spielplätze, ein Musikpavillon und Restaurants laden zum Verweilen ein. In den Sommermonaten finden allabendlich bei Einbruch der Dunkelheit "farbige Wasserlichtkonzerte" mit klassischer Musik statt, im Winter lockt eine Schlittschuhbahn Freizeitsportler aufs Glatteis.

Anzeige