Entdeckertouren durch vergangene und vergessene Zeiten

Stadtrundgänge

© Marco Wolff

© Marco Wolff

Der Hafen, die Elbphilharmonie und die Speicherstadt sind nur drei der unzähligen Hamburger Attraktionen – rund um Elbe und Alster gibt es eine Menge zu entdecken! Mit diesen Worten werden Besucher in die schöne Hansestadt gelockt. Doch ist das alles? Rund um Elbe und Alster?

Sandra Latussek ist mit Leib und Seele Wahlhamburgerin. Sie lebt nach dem Motto "es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur falsche Kleidung" und bietet Hamburg-Interessierten von Januar bis Dezember die Chance geheime Orte in und auch unter der Stadt kennenzulernen. Die historischen Stadtführungen in Hamburg sind ein echter Geheimtipp, denn die jahrelange Mitarbeit bei dem Verein Hamburger Unterwelten e. V. hat ihren Blick auf diese Stadt verändert.

Hamburg mal ganz anders erleben

Derzeit sind vier verschiedene Entdeckertouren durch vergangene und vergessene Zeiten im Angebot. Ein besonderer Tipp ist die Stadtführung "unterm Hafen", bei der die Teilnehmer nicht nur offensichtliches, sondern auch viel über das verborgene, dunkle, alte Hamburg erfahren. Bei der Sondertour "unterm Hafen" im Rahmen der politische Bildung wird der Schwerpunkt auf die Geschichte um den 2. Weltkrieg gelegt.

Die Stadtführung im Kontorhausviertel zeigt Hamburg als Stadt der Kontorhäuser, die bis heute das Bild der Hansestadt prägen.

Bei der Kinderführung "Gummistiefeltour" tauchen die kleinen Besucher kindgerecht und spielerisch "durch die Pfützen von Hamburg" in die Geschichte ein und erleben Spannendes. Die Tour ist auch für Kindergeburtstage buchbar.

Die Dauer der Stadtführungen beträgt 2,5 Stunden. Tickets können unter www.vergangenundvergessen.de bestellt werden.

Anzeige