30 Jahre Alternative Rundgänge und Rundfahrten zu Hamburg im Nationalsozialismus

Stadtrundgänge

Bootstour mit dem Vierländer Ewer, © KZ-Gedenkstätte Neuengamme (ÖA)

Bootstour mit dem Vierländer Ewer, © KZ-Gedenkstätte Neuengamme (ÖA)

Seit 30 Jahren bietet der Historiker Herbert Diercks für die KZ-Gedenkstätte Neuengamme Touren an, die auf dem Wasser und zu Land die vielfältigen Aspekte und Folgen der NS-Diktatur in Hamburg aufzeigen und mit (historischen) Orten verknüpfen. Es begann 1989 mit einer Alternativen Hafenrundfahrt zum 800. Hafengeburtstag. Am Sonntag, 28. April 2019, beginnt das diesjährige Tourenprogramm.

Die Alternative Hafenrundfahrt thematisiert die Geschichte des Hamburger Hafens im Nationalsozialismus. Die zweistündige Barkassenfahrt mit Blick auf historische Hafenbecken, Fabrikhallen wie auch frühere Konzentrations- und Zwangsarbeitslager gibt vielfältige Eindrücke von Verfolgung, Zwangsarbeit und Widerstand.

Während der Alternativen Alsterkanalfahrt, die von der Binnenalster bis zum Stadtparksee führt, werden an Orten wie dem Alsterhaus oder den Industriebauten von Kampnagel deren Geschichte mit Blick auf Industrie- und Kriegswirtschaft, aber auch Widerstand im Nationalsozialismus erzählt.

Auf der Alternativen Fahrradrundfahrt werden auf dem Ohlsdorfer Friedhof Grabstätten von Opfern und Tätern des Nationalsozialismus wie auch Gräberfelder für KZ-Opfer, Zwangsarbeiter, ausländische Kriegsgefangene und Bombenopfer aufgesucht. Die Fahrt endet in der Gedenkstätte Konzentrationslager und Strafanstalten Fuhlsbüttel 1933–1945 mit einer Kurzführung.

Neu im Programm sind die Alternativen Kanutouren, auf denen der Schwerpunkt auf Industriegeschichte, Widerstand und Verfolgung in Winterhude und Barmbek 1933–1945 liegt.

Herbert Diercks: "Mit den alternativen Stadttouren möchte ich die Geschichte Hamburgs an den Orten erzählen, an denen sie stattgefunden hat. Für mich ist es Ausdruck unserer Kultur, dass Hamburgerinnen und Hamburger die Geschichte ihrer Stadt in all ihren Facetten kennen – und dazu gehört auch die Zeit des Nationalsozialismus."

Quelle: KZ-Gedenkstätte Neuengamme

Wann?Alternative Hafenrundfahrt: 28. April, 26. Mai, 16. Juni,
25. August, 8. September, 29. September 2019
Alternativen Alsterkanalfahrt: 23. Juni 2019
Alternativen Fahrradrundfahrt: 28. April, 26. Mai,
29. September 2019
Alternative Kanutouren: 16. Juni, 25. August 2019
Infos:Weitere Informationen zu den Terminen und den Touren gibt es hier.
Anmeldung:eine Anmeldung per E-Mail an neuengamme@bkm.hamburg.de ist erforderlich

Anzeige