Leinen los! Mit der Kleinen Freiheit in den Sommer starten

Hamburg Touren

Kleine Freiheit, © FRS HanseFerry

Kleine Freiheit, © FRS HanseFerry

Die Aussichten auf das Ausflugswetter verbessern sich deutlich. Passend dazu gilt ab sofort, der Sommerfahrplan für die "Kleine Freiheit". Das Schiff fährt dann nicht mehr drei-, sondern viermal täglich von den St. Pauli-Landungsbrücken, mit Halt in Teufelsbrück, nach Blankenese.

Seit fast zwei Jahren bereichert die "Kleine Freiheit", die mit ihren 30 Metern Länge rund 240 Gästen Platz an Bord bietet, nun schon den Hamburger Hafen. Die "Kleine Freiheit" bietet mehr als nur eine Hafenrundfahrt. Im Hop-on/Hop-off-Prinzip können die Fahrgäste das ganze Jahr über zwischen den St. Pauli-Landungsbrücken, Teufelsbrück und Blankensee mehrmals täglich pendeln. Rund 45 Minuten dauert eine Tour von Hamburg nach Blankenese. Wer will, kann einen ausführlichen Zwischenstopp in Teufelsbrück einlegen und dann weiterfahren, um später in Blankenese das malerische Treppenviertel zu erkunden. Während der Fahrt hören die Passagiere allerhand Wissenswertes über den Hamburger Hafen und deren Sehenswürdigkeiten, wer mag auch auf Dänisch, Englisch, Russisch, Französisch, Spanisch, Chinesisch oder Arabisch.

"Dieses Hop-on/Hop-off-Prinzip ist etwas Besonderes und hier im Hafen einzigartig", sagt Birte Dettmers, Geschäftsführerin der FRS HanseFerry. "Das merkt man auch an der positiven Entwicklung der Fahrgastzahlen."

Noch im Frühjahr wurde die "Kleine Freiheit" bei einem alljährlichen planmäßigen Werftaufenthalt ausgiebig überholt und gewartet. Neben routinemäßigen Wartungsarbeiten wurde hierbei auch die Maschine generalüberholt und für die anstehenden Fahrten fit gemacht.

Große Stimmung auf der "Kleinen Freiheit"

Wie schon 2018, wird es auch in diesem Jahr wieder eine ganze Reihe an sorgfältig ausgewählten Events auf der Fähre geben. "Wir wollen unseren Gästen eine Ausfahrt bieten, die sie nicht vergessen. Vor allem für die Abendveranstaltungen ist es da umso wichtiger, dass das Setting stimmt", so Dettmers. Für die nächsten Monate stehen deshalb abwechslungsreiche und einzigartige Erlebnisse auf dem Programm – für Jung und Alt.

Den Anfang machen – passend zur Osterzeit – die Lichterfahrt am Karfreitag, 19. April 2019, und die Große Osterfeuerfahrt am 20. April 2019. Bei musikalischer Begleitung geht es entlang der Elbe, vorbei an den zahlreichen Osterfeuern.

Im Mai wird die Stimmung dann so richtig aufgeheizt: Die Pop-/Rock-Coverband "Jack Flex" spielt Songs von Künstlern wie Bruce Springsteen, Die Ärzte, Sportfreunde Stiller, Billy Idol, Clueso etc. Dieser "Elbe Cruise" dauert rund zweieinhalb Stunden und war bereits im letzten Jahr ein voller (und ausverkaufter) Erfolg. Auch die Hamburger Kombüsenkonzerte werden fortgeführt: mit "Miss Allie" am 24. Mai 2019 und "Herbstbrüder" am 27. Juli 2019.

Für das Jahr 2019 hat sich die Reederei außerdem noch etwas ganz Besonderes ausgedacht: Kopfhörerpartys (Silent Disco) sind voll im Trend – aber eine Kopfhörerparty auf einem Schiff, während es durch den Hamburger Hafen schippert? Genau das können Gäste jetzt am 18. Mai 2019 und 10. August 2019, jeweils von 20.00 bis 24.00 Uhr, erleben – Kopfhörer werden gestellt.

Ein weiteres Highlight in diesem Jahr ist der Hafengeburtstag: Zusammen mit ihrer "Schwester" – dem "Halunder Jet" ist die "Kleine Freiheit" Begleitschiff bei der Ein- und Auslaufparade und bietet ihren Gästen dabei ein unvergessliches Erlebnis. Auch anlässlich der Hamburg Cruise Days wird den Fahrgästen der "Kleinen Freiheit" einiges geboten: Während die Kreuzfahrtschiffe durch den Hamburger Hafen fahren, werden sie von einer spektakulären Lichtshow begleitet, die den Hafen in den sogenannten "Blue Port" verwandelt. Ein ebenso leuchtendes Feuerwerk beendet die Feierlichkeiten. Und von wo aus könnte der Ausblick auf dieses Spektakel besser sein, als vom Wasser aus?

Informationen und Tickets für alle Veranstaltungen gibt es unter: www.frs-hanseferry.de/veranstaltungen

Quelle: Raikeschwertner

Anzeige