Geführte Elbspaziergänge

Hamburg Touren

ARCHIV-Inhalt (veröffentlicht: 31.03.2016)

Die Wege entlang des Hohen Elbufers zwischen den Landungsbrücken in Hamburg und der Landesgrenze bei Schulau-Wedel führen durch eine einmalige Stadtkultur-Landschaft am Wasser, einmal entlang des Elbufers und als Elb-Höhenweg durch eine Perlenkette privater und öffentlicher Gärten, Landschaftsparks, Waldflächen und Ensembles von Villen und ehemaligen Dörfern wie Övelgönne, Klein Flottbek, Nienstedten und durch das Blankeneser Treppenviertel.

Die Vereine "Hamburg – Grüne Metropole am Wasser" und der "Verein der Freunde des Jenischparks" bieten durch ihre Mitglieder auch in diesem Jahr wieder im Frühling und über die Sommermonate geführte Spaziergänge. Sie werden dabei von der "Patriotischen Gesellschaft von 1765" und vom Altonaer Museum unterstützt.

Museale Einrichtungen wie Jenisch-Haus und Barlach-Museum im Jenischpark, das "Puppenmuseum am Falkenstein" in der Villa Michaelsen im Sven-Simon-Par, sowie das Blankeneser Treppenviertel geben den Teilnehmern – vor oder nach der Führung – Gelegenheit zu Kunstgenuss und Rast.

Schautafeln des Vereins "Hamburg – Grüne Metropole am Wasser" weisen entlang von Elbuferund Elbhöhenweg auf markante Punkte, wo sich die vom Klassizismus geprägte Einheit von Landschaftsparks und Landhaus-Architekturen wahrnehmen lässt.

Die geländegängigen Spaziergänge von je 1½ stündiger Dauer erfordern gutes Schuhwerk und bei Bedarf auch einen Regenschirm. Bei extrem schlechtem Wetter fallen die Spaziergänge aus.

Termine:

16. April bis 9. September 2016
Hier geht es zu den Spaziergängen
.

Wo?Am Hohen Elbufer und durch diverse Parks.
Teilnahmegebühr: Pro Person/Spaziergang sind 5,- Euro am Treffpunkt zu entrichten.

Anzeige