Le Méridien Hamburg eröffnet Erweiterungsbau

Hotels

Heritage Rooftop-Bar, © Le Méridien Hamburg

Heritage Rooftop-Bar, © Le Méridien Hamburg

Le Méridien Hamburg hat ein Erweiterungsbau eröffnet: Konferenzzentrum, Dachterrasse und Rooftop-Bar. Auf insgesamt 900 Quadratmetern und vier Etagen bietet der Neubau zwölf Tagungs-, Konferenz- und Veranstaltungsräume und Boardrooms, einen vier Meter hohen Ballsaal mit großer Fensterfront sowie eine zweistöckige Rooftop-Bar mit Außenterrasse. Der Neubau ist direkt mit dem Bestandsgebäude verbunden und verfügt zusätzlich über einen separaten Eingang. Bauherr ist die Ärzteversorgung Niedersachen als Immobilieneigentümer, das Braunschweiger Architekturbüro KSP zeichnet sich für die Architektur des Neubaus verantwortlich.

Das Design-Konzept für die öffentlichen Bereiche und Tagungsflächen stammt aus dem Hause JOI-Design. Die Innenarchitektur der zweistöckigen Rooftop-Bar wurde von Florian Kienast und seinem Team von Formwænde, die auf Gastro-Design spezialisiert sind und bereits das HERITAGE Restaurant im Le Méridien Hamburg erfolgreich gestaltet haben, entwickelt. Von außen besticht der Erweiterungsbau durch eine Natursteinfassade, die sich optisch nahtlos in das Ensemble der Bestands- und Nachbarschaftsgebäude einfügt.

Investition in die Zukunft: Erweiterung der Tagungskapazität

"Le Méridien Hamburg ist eines der ersten Hotels in unserem Management-Portfolio", so Geschäftsführer Michael Wagner, bei MHP für die Hotel Operations zuständig. "Das Haus in der Hansestadt hat sich von Anfang an hervorragend entwickelt und wir freuen uns, es nun mit dem neuen Veranstaltungs-Zentrum weiter zu stärken. Mit dieser Investition kommen wir nicht nur der hohen Nachfrage im Le Méridien Hamburg als 'Premium-Location' nach: Wir machen es auch fit für weiteres Wachstum in der Zukunft und bekräftigen zugleich unser erfolgreich eingeführtes Hotel- und Gastronomie-Konzept, das insbesondere auf lokale Gäste ausgerichtet ist."

Das Event-Gebäude Le Méridien Hamburg verfügt in Summe über 15 Tagungsräume inklusive zweier Ballsäle, größtenteils mit Alsterblick und bodentiefen Fenstern. Die aktuellen Tagungsräume in der 8. Etage des Bestandsgebäudes werden anschließend zu Premium-Suiten mit neuem Design umgebaut und bis Anfang September fertiggestellt. Das Hotel erhöht seine Zimmeranzahl somit auf 285 inklusive 24 Suiten, in zehn Kategorien.

Sushi und Alsterblick: HERITAGE Hamburg kooperiert mit Henssler

Für dieses Projekt schließt sich Le Méridien Hamburg mit Steffen Henssler zusammen und entwickelt ein individuelles Konzept für die neue HERITAGE BAR. Mit "GO by Steffen Henssler" hat Henssler erst im Dezember 2018 sein fünftes Restaurant im Hamburger Stadtteil Rotherbaum eröffnet. Hier werden Sushi und Sashimi noch einmal anders interpretiert und kulinarisch auf eine neue Stufe gehoben. "Mit Steffen Henssler haben wir einen passenden Gastronomen gefunden, der den kulinarischen Teil der Bar bereichern wird", so Anton Birnbaum, General Manager des Le Méridien. Die HERITAGE Bar wird somit seine erste Dependance außerhalb der eigenen Henssler-Locations sein.

Weitere Informationen über Le Méridien Hamburg finden Sie online unter: www.lemeridienhamburg.com und www.heritage-hamburg.com.

Quelle: max.PR

Anzeige