Köstlichkeiten beim Kartoffelfest im Freilichtmuseum

Rund ums Essen & Trinken

ARCHIV-Inhalt (veröffentlicht: 27.09.2018)

Die Kartoffel ist ein beliebtes Nahrungsmittel vieler Norddeutscher: Das Freilichtmuseum am Kiekeberg zeigt am Sonntag, 14. Oktober 2018, eine große Sortenvielfalt der beliebten Knollen. Von 10.00 bis 18.00 Uhr erleben Besucher, wie die Kartoffel angebaut, geerntet und zubereitet wird.

Kooperationspartner des Kartoffelfestes ist in diesem Jahr der Hof der Familie Tobaben in Apensen. Am Kiekeberg teilt sie ihr Wissen um die verschiedenen Erdäpfel. Kartoffelfreunde lernen rote, gelbe, blaue, historische und moderne Sorten kennen. Besucher erhalten Antworten auf ihre Fragen zum Anbau und Genuss der Knollen aus der Region.

Frisch vom Feld bringt auch der Museumsbauernhof seine Bioland-Kartoffeln zum Kartoffelfest. An den Marktbuden informieren sich die Besucher bei den Erzeugern und erwerben neue Sorten oder ihre Lieblingskartoffeln. Dabei entdecken und verkosten sie weitere Produkte rund um die Erdäpfel.

Die Kartoffel kam im 18. Jahrhundert nach Europa. Als Grundnahrungsmittel war die Kartoffel bald nicht mehr wegzudenken und in Norddeutschland weit verbreitet. Im Agrarium widmet sich ein ganzer Ausstellungsbereich mit landwirtschaftlichen Maschinen und anschaulichen Erklärungen der Kartoffel.

Wann?Sonntag, 14. Oktober 2018, 10.00 bis 18.00 Uhr
Wo?Freilichtmuseum am Kiekeberg
Eintritt:9,- Euro, unter 18 Jahren  frei

Ortsinformationen

Freilichtmuseum am Kiekeberg
Am Kiekeberg 1
21224 Ehestorf
Telefon: 040 - 7901760

Öffnungszeiten

Di-Fr 09:00-17:00, Sa, So 10:00-18:00

Anfahrt


Anzeige