Historisches Kochen am Kiekeberg

Rund ums Essen & Trinken

Historisches Kochen am Kiekeberg, © FLMK

Historisches Kochen am Kiekeberg, © FLMK

Bereits im Eingangsgebäude empfängt euch der Duft aus der Küche des Wagnerschen Hauses. An verschiedenen Stellen auf dem Gelände oder im Agrarium des Freilichtmuseums am Kiekeberg befinden sich weitere Stationen. Das historische Kochen am Sonntag, 24. November 2019, gibt Einblicke in die Zubereitung und Rezepte verschiedener Jahrhunderte: vom offenen Feuer über die improvisierte "Kochhexe" der Nachkriegszeit bis zur modernen Lehrküche. 

Als noch auf offenem Feuer gekocht wurde, war das Kochen eine große Herausforderung für die Bäuerin und ihre Mägde. Auf offenem Feuer stellten sie in einem großen Kessel meist Eintöpfe oder Brei her. Kleinere Pfannen standen auf Dreibeinen im Feuer, die Leckereien verbrannten leicht. Die gesamte Hausgemeinschaft aß aus einem Topf. Erst ab ca. 1900 gab es auf dem Lande die ersten Holzherde.

Die Vorführungen bei "Sonntags im Museum" beantworten, wie sich die Speisezubereitung weiterentwickelte. Welche Gerichte waren auf dem Land üblich? Wie kochte eine bürgerliche Hausfrau im 19. Jahrhundert?

Probiert mal etwas Neues oder holt euch Tipps und Empfehlungen von den Köchinnen!

Quelle: Freilichtmuseum am Kiekeberg

Wann?Sonntag, 24. November 2019, 10.00 bis 18.00 Uhr
Wo?Freilichtmuseum am Kiekeberg
Eintritt:9,- Euro, Kinder unter 18 Jahren haben freien Eintritt

Ortsinformationen

Freilichtmuseum am Kiekeberg
Am Kiekeberg 1
21224 Ehestorf
Telefon: 040 - 7901760

Öffnungszeiten

Di-Fr 09:00-17:00, Sa, So 10:00-18:00

Anfahrt


Anzeige