Kiez: Mehr Kneipe als Washington geht gar nicht

Bars & Kneipen

© iStock/jacoblund

© iStock/jacoblund

St. Pauli ist mit Sicherheit der bekannteste Stadtteil Hamburgs. Entsprechend finden Besucher hier auch einige der beliebtesten Bars, Kneipen und Nachtclubs der Stadt. Eine davon ist die Washington Bar in der Bernhard-Nocht-Straße zwischen Reeperbahn und Hafenstraße. Die ehemalige Seemannskneipe ist eine der legendenträchtigsten und ältesten Bars der Hansestadt: Hier wurde Freddy Quinn entdeckt. Der Sänger, der so sehr für Shanty, "La Paloma" und Seefahrerromantik steht wie kein Zweiter, kam ursprünglich aus Österreich und spielte in der Washington Bar für ein paar Münzen und Getränke. Etliche Bilder an der Wand erinnern an die alten Zeiten, genauso wie die schummrige Wohnzimmerbeleuchtung und die ein wenig anachronistisch anmutenden kleinen Sitzgruppen.

Musik ist in der Washington Bar immer noch wichtig. Doch statt Shanty und Gitarre legen hochkarätige DJs Soul, R 'n' B, Hip-Hop und internationale Beats auf. Am Wochenende, wenn das Feiervolk Hamburgs die kleine Tanzfläche stürmt, darf es auch mal Party-Musik sein. Der Laden lässt sich übrigens auch für private Feiern mieten – einfach auf der Website per Kontaktformular nach freien Terminen fragen.

Alternativen in der Nähe

Natürlich geht es gleich in der Nachbarschaft ebenfalls hoch her: Zum Hans-Albers-Platz mit dem Frieda B oder der La Paloma Bar sind es von hier nur wenige Schritte. Und gleich ums Eck befindet sich seit nun bereits 70 Jahren die Kultkneipe Zum Silbersack. Die Straße Hamburger Berg auf der anderen Seite der Reeperbahn gilt mit Läden wie Roschinsky's, dem Elbschlosskeller oder der Barbarabar als der Kneipen-Hotspot.

Ortsinformationen

Washingtonbar
Bernhard-Nocht-Str. 79
20359 Hamburg
Telefon: 0172 - 9650732

Öffnungszeiten

Do Fr Sa ab 21:00

Preise

Preiskategorie niedrig

Anfahrt


Anzeige