Hamburg wird pink für mehr Brustkrebsbewusstsein

Sport & Fun

ARCHIV-Inhalt (veröffentlicht: 08.08.2018)

Am Sonntag, 19. August 2018, findet zum bereits dritten Mal das Stand-up-Paddling-Charity-Event "Hamburg wird pink meets Paddle for Hope" statt. Hunderte Teilnehmer aus ganz Deutschland steigen an dem Tag in pinken Outfits auf SUP-Boards, in Kanus oder Tretboote, um die Alster und ihre Kanäle zu "fluten" und so auf das Thema Brustkrebs und die besseren Heilungschancen durch Früherkennung aufmerksam zu machen. Warum Pink? Weil diese Farbe international für Brustkrebs steht.

Der Startschuss der Veranstaltung fällt um 10.00 Uhr mit einer Begrüßung auf der Meenkwiese in Eppendorf. Der Paddel-Corso beginnt um 11.30 Uhr und ab 13.00 Uhr ist zu einem Get-Together mit Live-Musik, Experten-Lounge und Foodtruck-Köstlichkeiten geladen.

Hintergrund der Initiative "Hamburg wird pink": Jedes Jahr sterben in Deutschland etwa 17.000 Frauen an Brustkrebs. Mit pinkfarbenen Aktionen wie dieser will "Hamburg wird pink" Frauen und Männer dafür sensibilisieren, wie wichtig es ist, regelmäßig Untersuchungen zur Früherkennung wahrzunehmen.

Wann?Sonntag, 19. August 2018, 10.00 Uhr
Start Paddel-Corso: 11.30 Uhr
Get-Together mit Live-Musik: 13.00 Uhr
Wo?Meenkwiese in Eppendorf
Eintritt:frei

Ortsinformationen

Meenkwiese
Meenkwiese
20249

Anfahrt


Anzeige