Die Laufgesellschaft - 2. Nacht der Zehner

Sport & Fun

ARCHIV-Inhalt (veröffentlicht: 02.08.2018)

Am Freitag, 10. August 2018, ist es soweit: In Hamburg wird wieder das Flutlicht für Norddeutschlands schnellste 10.000-Meter-Läufer angeschaltet. Zur 2. Nacht der Zehner erwarten die Organisatoren Spitzensport zum Anfassen. Die lokale Spitze der Hansestadt ist fast ausnahmslos am Start, weitere schnelle Läufer aus Norddeutschland haben sich ebenfalls angekündigt. Bereits bei der Premiere im Vorjahr liefen zahlreiche Teilnehmer Bestzeiten und schafften es zum Teil mit ihren Leistungen in die Deutsche Bestenliste.

Die Vorzeichen stehen gut, dass dies auch 2018 wieder gelingt, wenn die Läufer zu DJ-Rhythmen und unter der Anfeuerung der bis auf Bahn 4 aufrückenden Zuschauer ihre Runden drehen – und dank zusätzlicher Chipzeitmessung exakte Rundensplits erhalten.

Ihren Start angekündigt haben bei den Frauen unter anderem Svenja Meyer (hamburg running), die zuletzt beim hella hamburg halbmarathon eine neue persönliche Bestzeit aufgestellt hat sowie die Vorjahres-Zweite Natalie Jachmann (LG Flensburg). "Die Stimmung 2017 war super schön, so dass es dieses Jahr für mich eine große Motivation ist, meine Zeit vom letzten Jahr zu steigern", sagt Jachmann, die aktuell in der deutschen Bestenliste über 10 Kilometer Straße mit einer Zeit von 34:50 Minuten auf Position Acht rangiert.

Bei den Männern haben sich unter anderem die Brüder Dustin und Marvin Karsch vom Osnabrücker TB angekündigt: "Nach den Hammer-Zeiten aus dem letzten Jahr wollen wir natürlich auch gerne mitmischen", sagt Dustin Karsch, der eine 10.000-Meter-Bestzeit von 31:50 Minuten aufzuweisen hat. Er trifft im schnellsten Lauf des Tages voraussichtlich auf Felix Thum vom LC Diabü Eschenburg aus Hessen. Der wurde dieses Jahr Deutscher Hochschulmeister über 5.000 Meter und hat eine 10.000-Meter-Bestzeit von 31:32, 28 Minuten. Und auch der Dritte der 1. Nacht der Zehner, Haftom Weldaj vom TSV Pattensen, hat seinen Start angekündigt. Im letzten Jahr blieb die Uhr für ihn bei undankbaren 31:00, 66 Minuten stehen. Vor wenigen Wochen war die Jahnkampfbahn für ihn bereits ein gutes Pflaster: In 14:52, 87 Minuten wurde er hier Norddeutscher Meister.

Auch Hamburgs schnellste Langstreckler werden im Elitelauf vertreten sein: Mit Julius Schröder und Christian Hiller sind zwei Athleten des TH Eilbeck am Start. Schröder lief dieses Jahr über die 5.000 Meter erstmals unter 15 Minuten, Hiller stellte eine neue Bestmarke im Halbmarathon auf. Der mitausrichtende Verein hamburg running untermauert mit deren sechs Läufern mit einer Zielzeit unter oder nah an die 32 Minuten seine Vormachtstellung im Hamburger Laufsport.

Neben dem ehemaligen deutschen Marathon-Meister Jan Simon Hamann gehen der Zehnte der deutschen Bestenliste über 3.000 Meter Hindernis, Fynn Paul Timm, sowie Christoph Deppe, Philipp Sprotte und Jungstar Million Tekle, die erst alle ihre 5.000-Meter-Bestmarken bei den Norddeutschen Meisterschaften verbessert haben, an den Start. Seinen ersten Start im Trikot von hamburg running bestreitet zudem der Brite Jack Okell, der sich für das Team der Isle of Man für die Island Games 2019 in Gibraltar qualifizieren will.

Ausgerichtet wird die Nacht der Zehner von BMS – Die Laufgesellschaft, die auch den hella hamburg halbmarathon und den BARMER Alsterlauf Hamburg veranstaltet, in Zusammenarbeit mit hamburg running. "Wir hoffen natürlich auf gute Ergebnisse unserer Läufer, aber das ist nicht unsere alleinige Motivation für die Nacht der Zehner", verrät Andreas Grieß, Vorstandmitglied bei hamburg running. "Uns geht es auch darum, hochklassige Bahnveranstaltungen in Hamburg zu etablieren und es norddeutschen Leistungsträgern so zu ermöglichen, nicht immer weite Fahrten für schnelle Läufe in Kauf nehmen zu müssen." Dazu könne jeder einen Teil beitragen, so Grieß: Die Läufer mit ihrer Teilnahme, die Organisatoren mit einer möglichst reibungslosen Veranstaltung und die Zuschauer, die für eine würdige Stimmung sorgen mögen.

2018 findet die Nacht der Zehner erstmals auf der Jahnkampfbahn in Hamburg-Winterhude statt, nachdem sie im Vorjahr kurzfristig in den Hammer Park verlegt werden musste. Der Eintritt für Zuschauer ist kostenlos. Der erste Bahnlauf mit Zielzeit unter 48 Minuten startet nach vorläufigem Zeitplan um 17.15 Uhr. Die Eliteläufe beginnen ab 20.00 Uhr. Um 18.30 Uhr startet zudem ein Jedermann- Parklauf über 10 Kilometer im umliegenden Stadtpark.

Die Anmeldung zum Parklauf ist nicht teilnehmerbeschränkt und kann auch spontan vor Ort am Veranstaltungstag erfolgen.

Wann?Freitag, 10. August 2018, 17.15 Uhr Zeitlauf für Bahnlauf-Einsteiger, 18.30 Uhr 10 Kilometer Parklauf, 20.00 Uhr Eliteläufer
Wo? Jahnkampfbahn
Eintritt:frei

Ortsinformationen

Jahnkampfbahn
Linnéring 3
22299 Hamburg

Anfahrt


Anzeige