Silvester im Docks & Prinzenbar

Partys & Discos

ARCHIV-Inhalt (veröffentlicht: 16.12.2017)

Plötzlich ist es wieder soweit – man steht da und überlegt sich, was wird man im nächsten Jahr ändern. Vorsätze, Gedanken werden hin und her geschoben. Momente aus dem letzten Jahr nochmal ins Gedächtnis gerufen und zwischen Abschied und Neustart mischen sich Vorfreude und Wehmut. Auch im Docks und der Prinzenbar. Dort blickt man zurück auf ein Jahr voller durchtanzter Nächte, auf laute und leise Konzerte und auf viele kleine und große Abenteuer, die man am Ende irgendwie alle gemeistert hat.

Das muss gefeiert werden – und zwar genau so, wie man es dort am besten kann: mit einem ordentlichen Silvesterrave.

Während die bösen Geister des vergangenen Jahres nicht auf der Gästeliste stehen, sollen alle guten Geister einladen werden, um sich auf der Tanzfläche einzufinden und in ein schönes, friedliches und offenes 2018 durchzustarten. Bei diesem Vorhaben bekommt das Docks musikalische Unterstützung von dem einzigartigen Olivier Giacomotto – der französische Produzent und DJ veröffentlich bereits seit den Neunzigern unschlagbaren Qualitätshouse und hat es in den letzten 10 Jahren perfektioniert mit Leichtigkeit Genregrenzen und musikalische Schubladen in die Luft zu jagen. Dieses Talent stellt er unentwegt bei seinen Gigs rund um die Welt – und nun auch zum Jahreswechsel im Docks – unter Beweis.

Ebenfalls ganz wunderbar geeignet um musikalisch gute Energien für das neue Jahr heraufzubeschwören ist der Berliner Monolink. Singer-Songwriter und Produzent elektronischer Musik - klingt zunächst nicht unbedingt nach einer typischen Kombi. Doch für den 3000°ler ist genau dies die perfekte Ausdrucksweise. Sein Stil verbindet nahtlos die erzählerische Struktur eines Songs mit der pulsierenden Vorwärtsbewegung elektronischer Rhythmen. Gitarrenakkorde verschmelzen zu synthetischen Sounds, hypnotische Bass-Vibrationen treffen auf emotionale Vokalparts, leidenschaftliche Körperlichkeit trifft prickelnde Stimulation für den Geist.

Mit Gardens of God ist in dieser Nacht der aufstrebende Künstler von Maceo Plex's Labelkollektiv "Ellum" am Start. Wie bei seinen Mixen liefert er auch direkt hinter den DJ Pult einen sehr ausgereiften Sound ab, der sich gekonnt zwischen House, Techno und Electronica bewegt.

Doch damit ist natürlich noch lange nicht genug – eine weitere musikalische Bereicherung stellt David Keno dar. Markenzeichen des Berliner DJs, Produzenten und Labelbetreiber ist sein Talent tanzbare Beats mit einem ausgeprägten musikalischen Touch zu verschnüren und unmittelbar über die Tanzfläche zu jagen. Er ist Meister der gesampelten Melodie, faltet und überträgt unerwartete Klänge in rhythmische Sounds und bewegt sich dabei stets irgendwo zwischen minimalem Techno und House.

So richtig vollkommen wird der Silvesterrave schließlich mit dem Green Lake Project aus dem Hause 3000° und den lokalen Glückskeksen MikAH, Oliver Eich, Mad.Lyn, Mike Peppel, Nina Hepburn, Christoph Kipping und Krachgärtner.

Wann?Sonntag, 31. Dezember 2017, 23.00 Uhr
Wo?Docks & Prinzenbar
Eintritt:24,- Euro
Tickets:Jetzt hier Tickets sichern!

Ortsinformationen

DocksClub
Spielbudenplatz 19
20359 Hamburg
Telefon: 040 - 3178830

Öffnungszeiten

Fr, Sa ab 22:00

Anfahrt


Anzeige