Parks & Grünanlagen

Loki-Schmidt-Garten. Botanischer Garten der Universität Hamburg

Ein großes, wunderschönes Freigelände mit Pflanzengeographie, Duft- und Tastgarten, Japanischem Garten, Bibel-, Wüsten-, Rosen-, Gift-, Bauern- und Heilpflanzengarten, Alpinum, Nutzpflanzenabteilung und Phylogenetischer Uhr. Der Botanische Garten ist seit seiner Gründung 1821 – damals noch als Bestandteil des Akademischen Gymnasiums – Teil der Universität Hamburg. Nachdem er 150 Jahre am Standort in den Wallanlagen am Dammtor war, wurde er Anfang ...

Anpacken für mehr Vielfalt!

Freiwillige Helfer sind herzlich willkommen, wenn am Samstag, 20. Oktober 2018, wieder für mehr Artenvielfalt in Hamburgs Parks angepackt wird: Der NABU Hamburg veranstaltet in Kooperation mit der Abteilung Stadtgrün des Bezirksamtes Hamburg-Nord und dem Stadtpark Verein Hamburg e. V. ab 10.00 Uhr einen StadtNatur-Aktionstag im Stadtpark in Winterhude. Um wertvolle Lebensräume für Falter, Wildbienen und andere Insekten zu erhalten, werden die bei ...

Naturerlebnispfad auf der Elbinsel Kaltehofe

Auf dem Außengelände der Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe in Hamburg steht der kostenfrei zugängliche Naturerlebnispfad für Erkundungen offen. Damit wird Besuchern die Möglichkeit gegeben, die Natur der Insel sinnlich zu erleben. Der Naturerlebnispfad zielt auf eine ganzheitliche, körperliche Erfahrung sowohl für Kinder als auch für Erwachsene. Angeregt durch Informationen, die speziell Kaltehofe betreffen, werden die Besucher ermutigt, selbst die ...

Niendorfer Gehege

In dem ausgedehnten Laubwald mit Kinderspielplätzen und einer Ponyreitschule findet die ganze Familie Erholung und Entspannung. Auf einer 3 ha großen Freifläche befindet sich ein Damwild-Gehege. Von einer Holzplattform aus können die Tiere beobachtet werden. Das sonst so scheue Damwild frisst den Besuchern aber auch gern Blätter und Gras aus der Hand. Ein Rundweg führt einmal um das frei zugängliche Wildgehege herum

Park Am Weiher

Der kaum einsehbare Eimsbüttler Park mit wunderschönen alten Bäumen bietet Spaziergängern einen herrlichen Rundweg um einen kleinen Weiher. Der eingezäunte Spielplatz am einen Ende des Parks ist ein beliebter Treffpunkt für Familien. Auf der anderen Seite befindet sich das "Café im Park", wo man köstlichen Kuchen essen und in der Sonne sitzen kann.

Planten un Blomen und Wallanlagen

Im Zentrum der Stadt erstreckt sich eine 45 ha große Parkanlage vom Millerntorplatz bis zum Stephansplatz. Dort, wo einst Hamburgs Zoo lag, ist heute das Kernstück des Parks Planten un Blomen. 1930 für die Niederdeutsche Gartenschau wurde der Park angelegt, anlässlich der IGA 1963 und 1973 neu gestaltet. Man kommt hierher wegen der wunderschönen Blumenanlagen, der Wasserlichtorgel im Parksee, der Spielplätze, eines Musikpavillons und der ...

Stadtpark

Nördlich vom Zentrum, in Winterhude, liegt Hamburgs größter Park, er umfasst rund 148 ha. Er wurde 1912 von Fritz Schumacher nach Plänen von Alfred Lichtwark als Volkspark geschaffen, 1914 in Teilen eröffnet und bis 1928 in Gänze fertiggestellt. Hamburgs erster Gartenbaudirektor Otto Linne, der sein Amt am 1. Januar 1914 antrat, war für die Garten- und Landschaftsbauarbeiten zuständig. Der Stadtpark setzte einst neue international beachtete ...

Anzeige