Stuttgarter Weindorf auf dem Hamburger Rathausmarkt abgesagt

Events & Straßenfeste

ARCHIV-Inhalt (veröffentlicht: 24.02.2016)

Dieses Jahr hätte das Stuttgarter Weindorf auf dem Hamburger Rathausmarkt sein 31-jähriges Bestehen gefeiert. Seit 1986 begeistert die Traditionsveranstaltung jeden Sommer hunderttausende Besucher.

Nun sieht sich der der Veranstalter Pro Stuttgart e. V. gezwungen die Veranstaltung abzusagen. Grund sei die Kostensteigerung bei der vom Bezirksamt Hamburg-Mitte veranschlagten Platzmiete: Um rund 170 % wolle die Behörde die Gebühren innerhalb eines Jahres erhöhen, so der Veranstalter.

Seit 30 Jahren ist das Stuttgarter Weindorf zu Gast in Hamburg, im Gegenzug findet der Hamburger Fischmarkt alljährlich in Stuttgart statt. Beide Städte, Hamburg und Stuttgart, vereinbarten 1988 eine kostenfreie Nutzung der Veranstaltungsfläche, als der Fischmarkt erstmals nach Stuttgart kam. Da das Stuttgarter Weindorf sechs bzw. sieben Tage länger als der Fischmarkt in Stuttgart dauerte, zahlte der Veranstalter Pro Stuttgart e. V. für den überschreitenden Zeitraum Sondernutzungsgebühren.

Die gemeinsame Vergangenheit hatte viele Höhepunkte: So schenkten die Weindorf-Wirte der Hamburgischen Bürgerschaft als Dank für die hanseatische Gastfreundschaft zu jedem Jubiläum immer wieder Weinstöcke. Mittlerweile wachsen 100 Rebstöcke am Stintfang oberhalb der St. Pauli Landungsbrücken.

Anzeige