Body Rhythm Festival in Hamburg

Events & Straßenfeste

ARCHIV-Inhalt (veröffentlicht: 14.05.2019)

Vier Tage Rhythmus-Spektakel in Hamburg: Bei Deutschlands größtem Festival für Body Percussion, Stimme und Bewegung treffen sich bereits zum fünften Mal Rhythmusbegeisterte aus Deutschland, Europa und der ganzen Welt zum Musikmachen mit dem eigenen Körper. Das Body Rhythm Festival am Pfingstwochenende vom 7. bis 10. Juni 2019 lädt mit 40 Workshops und zehn internationalen Dozenten zum gemeinsamen Grooven ein.

Rhythmen und Beats mit Händen, Fingern und Füßen, Sounds und Melodien mit dem Mund: "Um Body Music zu machen, nutzen wir die Klänge, die sich auf oder mit dem Körper und der Stimme erzeugen lassen – ganz ohne Instrumente", sagt der Percussionist Ben Schütz, Erfinder und Organisator des Festivals. "Dazu gehören Klatschen, Schnippen und Schnalzen genauso wie ACappella-Gesang und Tanz. Im Mittelpunkt steht vor allem, zusammen Musik zu machen und gemeinsam in Rhythmus, Klang und Bewegung einzutauchen", sagt Schütz.

Für die wachsende internationale Body-Music-Szene ist das Festival in Hamburg mittlerweile fester Bestandteil des Terminkalenders – auch weil professionelle Body-Musiker verschiedener Länder und Kulturen ihre Kunst auf die Bühne bringen. Bei zwei öffentlichen Konzerten präsentieren sie die unterschiedlichsten Ausdrucksformen von Body Music.

Beim Eröffnungskonzert am Freitag, 7. Juni 2019, sorgen die Musiker und Entertainer Peter Stavrum Nielsen und Rune Thorsteinsson aus Kopenhagen nicht nur für Body Music auf höchstem Niveau, sondern binden auch das Publikum mit ein: Das dänische Duo gestaltet den Festivalauftakt als interaktives Konzert und verspricht Funky Grooves, Comedy und jede Menge Mitmach-Spaß.

Das Highlight ist die große Festival-Show am Pfingstsonntag, 9. Juni 2019: An diesem Abend zünden die internationalen Dozenten und Künstler ein Rhythmus-Feuerwerk, bei dem Musik und Tanz zu einem neuen Genre verschmelzen. Auf der Bühne stehen unter anderem Stepptanz-Star Max Pollak (New York) und Charles Raszl (São Paulo, Brasilien), langjähriges Mitglied der Barbatuques, einer der einflussreichsten Body-Percussion-Gruppen der Welt. Ebenfalls dabei: Merel Martens aus Rotterdam, die 2018 als beste Chorleiterin der Niederlande ausgezeichnet wurde. Mit an Bord ist auch wieder die Hamburgerin Sarah Lasaki, die sieben Jahre mit der Percussion-Show STOMP auf Welttournee war. "Die Festival-Show ist auch dieses Jahr wieder ein Spitzentreffen internationaler Body-Music-Künstler", sagt der Percussionist Detlef von Boetticher, der zweite Kopf des Festivals.

Wer selbst mitmachen möchte, kann aus insgesamt 40 Workshops ein individuelles Programm zusammenstellen: "Da ist für alle etwas dabei, sowohl für Neugierige als auch für Menschen, die schon viel mit Musik, Tanz oder Rhythmus zu tun haben", sagt Organisator Ben Schütz. Neben Body Percussion stehen unter anderem Stimmimprovisation, Rhythmusspiele, Rhythmuspädagogik, Stage Work, Vocal Painting, Taketina und mehrstimmige Arrangements auf dem Programm. Zum Ausprobieren gibt es außerdem einen Schnupperworkshop und ein Angebot für Kinder.

Ben Schütz hat das Body Rhythm Festival 2015 gegründet und von Jahr zu Jahr bekannter und attraktiver gemacht. "Im vergangenen Jahr waren 160 Menschen aus 20 Ländern dabei, aber das können wir bestimmt noch einmal toppen", sagt Schütz.

Wann?7. bis 10. Juni 2019
Eröffnungskonzert Freitag, 7. Juni 2019, Einlass 19.00 Uhr
Festival Show Sonntag, 9. Juni 2019, Einlass 20.00 Uhr
Workshops: 8. bis 10. Juni 2019
Wo?

Eröffnungskonzert, Hebebühne
Festival-Show, Fabrik
Workshops, Tanzstudio Billie's

Tickets:Tickets für das Body Rhythm Festival direkt hier bestellen

FABRIK Stiftung  Mehr Adress-Informationen

Barnerstr. 36
22765 Hamburg

Die Hebebühne  Mehr Adress-Informationen

Barnerstraße 30
22765 Hamburg

Tanzstudio Billies  Mehr Adress-Informationen

Stresemannstraße 374b
22761 Hamburg

Anzeige