NordArt im Kunstwerk Carlshütte

Ausflüge

ARCHIV-Inhalt (veröffentlicht: 31.05.2016)

Die NordArt, zu Hause im Kunstwerk Carlshütte in der Stadt Büdelsdorf mitten in Schleswig-Holstein, gehört zu den größten Ausstellungen zeitgenössischer Kunst in Europa und präsentiert jeden Sommer Werke von rund 250 ausgewählten Künstlern aus aller Welt in den gewaltigen Hallenschiffe der historischen Eisengießerei mit ihren 22.000 m² und dem 80.000 m² großer Skulpturenpark. Die 18. NordArt legt ihren Fokus noch bis zum 9. Oktober 2016 auf zeitgenössische Kunst aus Israel und stellt erstmalig einen Fokus-Künstler vor.

Unter dem Titel "Circle of Life" zeigt der Israelische Pavillon aktuelle Kunst aus einem Land, das wie kein zweites Einflüsse aus Dutzenden Nationen in seine Kultur integriert hat. Die Ausstellung besteht aus Werken von 28 israelischen Künstlern und präsentiert ein breites Spektrum an künstlerischen Erkundungen mit unterschiedlichen Ausdrucksmitteln: Malerei, Bildhauerei, Fotografie, Video und Installationen.

Als Schwerpunkt-Künstler der NordArt 2016 stellt sich der chinesische Künstler Liu Ruowang vor. Eine geradezu visionäre Kraft beweist er mit seinen raumgreifenden Skulpturengruppen "Wolves Coming" (110 gusseiserne Wölfe) und "Original Sin" (36 dreieinhalb Meter hohe Affenmenschen), die einen Kommentar zur aktuellen Weltlage abzugeben scheinen.

Nach dem großen Erfolg des Mongolischen Pavillons 2015 – die bisher größte Gruppenschau zeitgenössischer mongolischer Kunst in Europa – setzt die NordArt ihre Zusammenarbeit mit den Kuratoren Oyuntuya Oyunjargal und Bodibaatar Jigjidsuren fort. Unter dem Titel "Tradition und Moderne" stellen die Kuratoren 17 zeitgenössische Maler, Bildhauer und Fotografen vor. Die Arbeiten von mongolischen Künstlern zeigen, dass Tradition und Moderne auch in der Mongolei ganz dicht beieinander liegen. Animistische Felsenkunst, buddhistische Ikonographie und traditionelle mongolische Malerei verbinden sich mit dem sozialistischen Realismus und westlich geprägter Abstraktion zu einem neuen, ganz eigenen Stil.

Der mit 10.000 Euro dotierte NordArt-Preis wird seit 2010 von Hans-Julius Ahlmann und Johanna Ahlmann gestiftet. Auch die Besucher der NordArt haben die Möglichkeit, für ihren Lieblingskünstler ihre Stimme abzugeben. Drei Publikumspreise sind je mit 1.000 Euro dotiert. Alle Preisträger sind zur Teilnahme an der NordArt im Folgejahr eingeladen.

2016 gibt es ein Wiedersehen mit diesen NordArt-Preisträgern: Der chinesische Künstler Liu Yonggang (NordArt-Preis 2015) und die russische Künstlergruppe AES+F (NordArt-Preis 2014) nehmen mit neuen Arbeiten teil. Auch die Publikumspreisträger 2015 werden die Besucher mit neuen Arbeiten überraschen: Jang Yongsun (Südkorea), Lv Shun (China) und Ochirbold Ayurzana (Mongolei). Liu Yonggang präsentiert die Skulpturen-Trilogie "Standing Character – Embrace of Love!" in Schwarz, Rot, Gold.

Wann?Bis zum 9. Oktober 2016, Di-So 11.00 bis 19.00 Uhr
Wo?Kunstwerk Carlshütte
Eintritt:Tageskarte 12,- Euro, ermäßigt 9,- Euro, Schüler (Jugendliche ab 14 Jahre mit Schülerausweis) 5,- Euro, Kinder bis 6 Jahre frei

Familienkarte I (1 Elternteil mit eigenen Kindern von 7-16 Jahre) 15,- Euro, Familienkarte II (2 Elternteile mit eigenen Kindern von 7-16 Jahre) 27,- Euro

Saisonkarte 45,- Euro
Führungen:Sa 11.00 und 13.00 Uhr, So 13.00 Uhr, Dauer: 1,5 Stunden, Kosten pro Person: 8,- Euro + Eintritt
Katalog:Zur NordArt erscheint ein deutsch-englischsprachiger Katalog, 288 Seiten, Din A4, zum Preis von 25,- Euro.

Ortsinformationen

Kunstwerk Carlshütte
Vorwerksallee 3
24782 Büdelsdorf
Telefon: 04331/354695

Barrierefreiheit

nicht Behindertengerecht

Anfahrt


Anzeige