Vogelinventur bei der "Stunde der Wintervögel"

Ausflüge

ARCHIV-Inhalt (veröffentlicht: 25.12.2016)

Vom 6. bis 8. Januar 2017 ruft der NABU Hamburg zur "Stunde der Wintervögel" 2017 auf und bietet Vogelführungen mit NABU-Experten in Eimsbüttel, Wandsbek, Öjendorf, Wedel und am Bramfelder See.

Die bundesweite "Stunde der Wintervögel" findet zum 7. Mal statt. Naturfreunde sind aufgerufen, eine Stunde lang die Vögel am Futterhäuschen, im Garten, auf dem Balkon oder im Park zu zählen und zu melden. Im Mittelpunkt der Aktion stehen vertraute und oft weit verbreitete Vogelarten wie Meisen, Finken, Rotkehlchen und Spatzen.

Die Wintervogelzählung funktioniert ganz einfach: Von einem ruhigen Beobachtungsplätzchen aus wird von jeder Art die höchste Anzahl notiert, die im Laufe einer Stunde gleichzeitig zu beobachten ist. Die Beobachtungen können dann im Internet unter www.stundederwintervoegel.de bis zum 16. Januar 2017 gemeldet werden, die Ergebnisse werden dort ausgewertet.

Die "Stunde der Wintervögel" ist die größte wissenschaftliche Mitmachaktion Deutschlands, bei der möglichst viele Menschen gemeinsam große Datenmengen sammeln und so wichtige Hinweise zur Entwicklung der heimischen Vogelbestände geben. Das pure Interesse und die Freude an der Vogelwelt reichen zur Teilnahme aus, eine besondere Qualifikation ist für die Wintervogelzählung nicht nötig. Bei der letzten großen Vogelzählung im Januar 2016 beteiligten sich mehr als 93.000 Menschen, davon über 1.300 in Hamburg. Insgesamt gingen Meldungen aus 63.000 Gärten und Parks mit über zwei Millionen gezählten Vögeln ein. Die Amsel ergatterte damals den Spitzenplatz als häufigster Wintervogel in Hamburgs Gärten, die Kohlmeise Platz zwei. Auf den Plätzen drei bis fünf folgten Blaumeise, Haussperling und Feldsperling. Nun erhofft sich der NABU auch 2017 wieder eine rege Beteiligung in Hamburg. Denn je größer die Teilnehmerzahl ist, desto wertvoller werden die Ergebnisse.

Für alle Interessierten, die eine Einführung in die Vogelwelt Hamburgs erhalten möchten, bietet der NABU Hamburg anlässlich der "Stunde der Wintervögel" mehrere Führungen an:

  • Samstag, 7. Januar 2017, 10.00 Uhr: Führung im Eppendorfer Moor, NABU Eimsbüttel, Treff: Schautafel des NABU, Ecke Alsterkrugchaussee / Groß Borsteler Chaussee, Dauer: 1,5 Std.
  • Samstag, 7. Januar 2017, 14.00 Uhr: Führung in Wedel, Jens Sturm, Treff: vor dem S-Bahnhof Wedel
  • Sonntag, 8. Januar 2017, 9.00 Uhr: Führung in Wandsbek, NABU Wandsbek, Treff: Wandsebrücke Nordmarkstraße
  • Sonntag, 8. Januar 2017, 10.00 Uhr: Führung rund um den Bramfelder See, NABU Bramfeld/ Ohlsdorf/ Barmbek, Treff: am Bramfelder See gegenüber Graureiherinsel, nahe Bus-Endhaltestelle Fabriciusstraße, bitte Fernglas mitbringen
  • Sonntag, 8. Januar 2017, 10.10 Uhr: Die Vogelwelt im Winter am Öjendorfer See, Geert Tafelsky (NABU Öjendorf), Treff: NABU-Hütte, Nordseite Öjendorfer See, Parkplatz Bruhnrögenredder (10 Minuten Fußweg vom HVV-Busstopp 263 Gleiwitzer Bogen), bitte Ferngläser mitbringen, keine Hunde erlaubt, falls der See zugefroren ist, findet die Führung auf dem Öjendorfer Friedhof statt

Die Teilnahme an den Führungen ist kostenlos. Spenden sind willkommen.

Anzeige