Festspiele Mecklenburg-Vorpommern ziehen viele Besucher an

Ausflüge

ARCHIV-Inhalt (veröffentlicht: 09.06.2016)

Vom 17. Juni bis zum 17. September 2016 finden die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern mit 133 sommerlichen Musikveranstaltungen und 25 Begleitprogrammen im ganzen Land statt. Auch in diesem Sommer werden wieder mehr als 25.000 Besucher bei den Veranstaltungen im Landkreis Ludwigslust-Parchim erwartet. Für das "Kleine Fest im großen Park" im Schlosspark Ludwigslust am 12. und 13. August 2016 sind schon jetzt nur noch wenige Karten verfügbar.

Im Rahmen der Reihe "Weltstars in Redefin" gastieren Spitzenstars wie Hélène Grimaud, Sol Gabetta, Renaud Capuçon und Christoph Eschenbach auf dem Landgestüt. An weiteren Orten im Landkreis wie Wittenburg, Grabow, Zarrentin, Hagenow, Sternberg und Mestlin werden die Preisträgerin in Residence Vilde Frang, der Dresdner Kreuzchor, die Bolívar Soloists aus Venezuela und viele mehr erwartet. Die Veranstaltungen in Redefin und Ludwigslust sind unverzichtbare Klassiker im Festspielprogramm. Doch auch an kleineren Orten im Landkreis gibt es vieles zu entdecken – von internationalen Spitzenkünstlern über junge Talente bis zu besonderen Reihen wie dem "Pavillon Barock" und der "Landpartie"!

Nur noch wenige Karten für das Kleine Fest im großen Park

Bereits zum 22. Mal verwandelt sich der Schlosspark Ludwigslust am 12. und 13. August 2016, jeweils ab 18.00 Uhr, beim Kleinen Fest im großen Park wieder in eine weitläufige Bühne für Comedy und Akrobatik, Artistik und Zauberei, Fantasiewesen und Märchenfiguren aller Art. Bereits jetzt sind die Karten für den Samstag ausverkauft.

31 Ensembles sind auf Bühnen und Plätzen zu erleben, im Park sind fünf Walking Acts unterwegs, insgesamt sind mehr als 60 Künstler aus 14 Nationen am Programm beteiligt. Neben alten Bekannten wie Frans, dem Clown aus Holland, dem norddeutschen Original Herrn Momsen, dem österreichischen Bauchredner Tricky Niki und den fantasievollen Figuren von Art Tremondo, Pantao und dem Scharniertheater, feiern 19 Ensembles Premiere in Ludwigslust, darunter die spanischen Musik-Diabolo-Virtuosen Hermanos Infoncundibles, das russisch-spanische Clown-Duo Pocosapiens Clowns und der argentinische Komik- und Rollbrett-Akrobat Dante. Krönender Abschluss beider Abende ist ein Feuerwerk über dem Schlosspark.

Weltstars in Redefin: Hélène Grimaud, Sol Gabetta, Renaud Capuçon und Christoph Eschenbach

Auch in diesem Jahr laden die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern im Rahmen der Reihe "Weltstars in Redefin" wieder zu drei Spitzenveranstaltungen auf dem Landgestüt ein. Eröffnet wird die Reihe am 23. Juli 2016 mit der Ausnahmepianistin Hélène Grimaud und dem Australian Youth Orchestra unter der Leitung von Manfred Honeck. Auf dem Programm stehen Brahms’ Klavierkonzert Nr. 1 d-Moll und Dvořáks Sinfonie Nr. 9 e-Moll "Aus der Neuen Welt". Am 20. August 2016 erlebt das Publikum die argentinische Starcellistin Sol Gabetta mit dem Gstaad Festival Orchestra und Kristjan Järvi mit dem ersten Cellokonzert von Saint-Saëns.

Das Finale am 3. September 2016 gestaltet das Orchestre National de France, das unter der Leitung von Christoph Eschenbach Werke von Beethoven und Tschaikowski auf die Bühne bringt, als Solist spielt Stargeiger Renaud Capuçon das Violinkonzert von Saint-Saëns. Bei allen drei Veranstaltungen können die Besucher bereits ab 13.00 Uhr auf den Wiesen vor dem klassizistischen Portal des Landgestüts picknicken und um 16.00 Uhr eine Pferdeshow sehen, bevor um 18.00 Uhr das Konzert beginnt. Während der Konzerte gibt es eine Kinderbetreuung für Kinder ab 4 Jahren.

Vilde Frang, der Pavillon Barock und südamerikanische Lebensfreude

Gleich im ersten Festspielmonat ist herausragende Vokalmusik im Landkreis zu hören: Der Dresdner Kreuzchor gastiert in der Stadtkirche Sternberg (29. Juni 2016), und in der Georgenkirche in Parchim treffen der Rostocker Motettenchor und das britische Spitzenensemble The King's Singers aufeinander (24. Juni 2016). Die diesjährige Preisträgerin in Residence, die norwegische Geigerin Vilde Frang, gastiert mit dem Preisträger-Projekt, das u. a. Bratscher Nils Mönkemeyer und Klarinettist Matthias Schorn mitgestalten, in der St.-Bartholomäus-Kirche in Wittenburg (30. Juni 2016) und mit dem Friends-Projekt mit musikalischen Freunden wie dem Cellisten Julian Steckel und dem Pianisten José Gallardo in der Kirche Zarrentin (28. Juli 2016).

Im Kulturhaus Mestlin bringen die Bolívar Soloists und Trompeter Pacho Flores aus Venezuela gemeinsam mit Matthias Schorn mit Werken von Piazzolla bis zu traditioneller venezolanischer Musik südamerikanische Lebensfreude auf die Bühne (1. September 2016). Und auch Talente aus aller Welt sind zu entdecken: im Schützenhaus Grabow der ungarische Trompeter und frisch gekürte Solistenpreisträger Tamás Pálfalvi (24. August 2016), im Schloss Basthorst das Madison Trio aus den USA (8. September 2016) und in der Alten Synagoge Hagenow Talente der Paliashvili Musikschule für hochbegabte Kinder in Tiflis (15. Juli 2016).

Das "Fest für die Musik aus MV" rückt in der ehemaligen Residenzstadt die Hofmusik aus Mecklenburg-Vorpommern in den Mittelpunkt, Höhepunkt ist die Aufführung von Mozarts "Krönungsmesse" in der Ludwigsluster Fassung und Aufführungstradition mit dem NDR Chor, dem mecklenburgischen Barockorchester "Herzogliche HofKapelle" und Gesangsolisten (2. September 2016). Außerdem feiert in Ludwigslust der dreitägige"„Pavillon Barock", prominent besetzt mit der Akamdie für Alte Musik Berlin, seinen Abschluss mit einem Konzert im Goldenen Saal des Schlosses, Freilichtmusiken und Workshops im Schlosspark und als Höhepunkt einem Konzert mit Werken von Händel mit Julian Prégardien als Solist in der Stadtkirche (11. September 2016).

Ausflug ins Nachbarland: Konzerte in Konau und Bleckede

Auch in diesem Jahr sind die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern wieder zu Gast im Nachbarland Niedersachsen: Bereits zum vierten Mal findet im Schlosshof Bleckede ein sommerliches Open Air statt, bei dem das David Orlowsky Trio, klangvoll unterstützt von der Kammerakademie Potsdam, das Publikum mit seinem Programm "Symphonic Klezmer von Paris nach Odessa" auf eine spannende Reise durch Europa mitnimmt (24. Juni 2016).

Erstmalig gastieren die Festspiele außerdem mit einer "Landpartie" in Konau: Vor dem Abendkonzert mit dem Goldmund Quartett und Frank Dupree in "Konau 25, Frohe Zukunft" zeigt ein Begleitprogramm mit einer Wanderung durch das Gebiet an der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze, einer Floßfahrt auf der Elbe und mehr die Besonderheiten des Ortes auf (9. Juli 2016).

Wann?17. Juni bis 17. September 2016
Wo?verschiedene Orte in Mecklenburg-Vorpommern
Tickets: Karten für das Programm des Festspielsommers erhalten Sie hier.
Programm:Das detaillierte Programm der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern.

 

 

Anzeige