Bach-Aktionstag in Farmsen-Berne – Freiwillige Helfer gesucht!

Ausflüge

ARCHIV-Inhalt (veröffentlicht: 29.04.2018)

Der NABU Hamburg veranstaltet im Rahmen seines Integrationsprojektes "Voneinander lernen" am Samstag, 5. Mai 2018, einen Bach-Aktionstag an der Osterbek, zusammen mit seiner Stadtteilgruppe Bramfeld/Ohlsdorf/Barmbek und in Kooperation mit dem Bezirksamt Wandsbek.

"Ich würde mich freuen, wenn dieser besondere Bach-Aktionstag möglichst viele Teilnehmer findet. Der NABU möchte damit Geflüchteten den Zugang zur Natur und zu ehrenamtlichem Engagement in einer Naturschutzorganisation ermöglichen", erklärt Dr. Stefanie Zimmer, Referentin des Integrationsprojektes beim NABU Hamburg. "Durch gemeinsame Aktionstage kann eine offene Begegnung zwischen Menschen deutscher und ausländischer Herkunft geschaffen und das Verständnis füreinander gefördert werden. Und nicht zuletzt profitiert unsere Stadtnatur von diesem Zusammenwirken."

Bei dem praktischen Naturschutzeinsatz werden freiwillige Helfer Kies und Totholz in die Osterbek einbauen, um neue Bachstrukturen und eine vielfältigere Strömung zu schaffen. Die Maßnahmen finden in enger Abstimmung mit dem zugehörigen Bezirksamt Wandsbek statt. Geflüchtete, Anwohner und interessierte Bürger sind herzlich eingeladen, mitzuhelfen und sich vor Ort zu informieren.

Wer am Bach-Aktionstag an der Osterbek mitmachen möchte, meldet sich bitte unbedingt bis Freitag, 4. Mai 2018, 15.00 Uhr an. Dabei werden der genaue Treffpunkt und weitere Hinweise bekannt gegeben.

Kontakt: Fritz Rudolph, NABU Hamburg, teflefonisch unter 0 40/69 70 89 37, oder per E-Mail Rudolph@NABU-Hamburg.de.

Feste Kleidung und Regenschutz sind mitzubringen. Für Werkzeuge, Handschuhe, ein einfaches Mittagessen sowie Getränke sorgt der NABU.

Hintergrund

Der NABU Hamburg startete das Integrationsprojekt im Juni 2017 mit dem Ziel, geflüchtete Kinder, Jugendliche und Erwachsene mittels Umweltbildung und Beteiligung an Naturschutzprojekten in das Verbandsleben zu integrieren. Durch den direkten Kontakt zu NABU-Mitgliedern können kulturelle Barrieren abgebaut, Sprachkenntnisse erweitert und ein Zugehörigkeitsgefühl geschaffen werden. Das Projekt ist dabei in zwei Bereiche gegliedert: Umweltbildung für Kinder sowie Naturerleben mit Jugendlichen und Erwachsenen. Gefördert wird das Projekt durch den Integrationsfond der Stadt Hamburg.

Mehr Informationen über das Integrationsprojekt gibt es unter www.NABU-hamburg.de/integrationsprojekt.

Wann?Samstag, 5. Mai 2018
Wo?genauer Treffpunkt wird bei der Anmeldung bekannt gegeben

Anzeige