Der Hamburger Hauptbahnhof

Verkehr

Hamburger Hauptbahnhof Foto: © Günter Kupich

Foto: © Günter Kupich

Im Hamburger Hauptbahnhof treffen täglich ca. 800 Nah- und Fernzüge und rund 1.200 S-Bahnen ein. Obwohl der Bahnhof mit seinen 14 Gleisen (2 Gleise ohne Bahnsteig für den Güterverkehr, 4 SBahn- Gleise und 8 Gleise für den Fern- und Regionalverkehr) nicht besonders groß ist, zählt er zu den meistfrequentierten Personenbahnhöfen Deutschlands. Rund 450.000 Reisende und Besucher sind pro Tag im Hauptbahnhof unterwegs. Einen wertvollen Service bieten vor allem die vielen Geschäfte und Gastronomiebetriebe, die teilweise sogar 7 Tage die Woche geöffnet haben.

Service rund ums Reisen

Das DB-Service-Center im Hamburger Hauptbahnhof Südsteg ist rund um die Uhr geöffnet. Reisende erhalten dort u. a. eine Fahrplanauskunft, Infos zur Stadt sowie Verspätungsbescheinigungen. Zudem kann Gepäck abgeholt oder aufgegeben werden, und auch die Buchung von Flinkster-Fahrzeugen ist möglich. Das Service-Center in der Wandelhalle Ost hat folgende Öffnungszeiten: Mo-Fr 6.00 bis 22.00 Uhr, Sa bis So 9.00 bis 22.00 Uhr. Im Hamburger Hauptbahnhof gibt es umfassende Einkaufsmöglichkeiten. Schließfächer sind ebenso vorhanden wie Fahrrad-Stellplätze. Wer Hilfe beim Ein-, Um- und Aussteigen benötigt, kann den Mobilitätsservice unter Telefon 0 18 06/99 66 33 (20 ct/Min. aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 60 ct/Min.) beauftragen. Online unter www.bahn.de/barrierefrei.

Hamburg-Köln-Express

Der schnelle Zug Hamburg-Köln-Express verkehrt in gerade mal 4 Stunden zwischen Hamburg und Köln. Mit günstigen Preisen für die längste Strecke ab 18 inkl. kostenloser Sitzplatzreservierung reisen Sie in bequemen Zügen. Oder seit dem 1. Februar 2015 mit einem DB-Ticket des Nahverkehrs. Fazit: HKX ist die Alternative zu langen Busreisen. Auch hält der HKX in weiteren Städten an der Strecke wie Osnabrück, Münster, Essen, Duisburg und Düsseldorf – immer am Hauptbahnhof. Besondere Angebote wie das Kurzstreckenticket im Rhein-Ruhr-Gebiet ab 5 E machen den HKX noch attraktiver. Weitere Infos unter www.HKX.de.

Ohne Stau von Hamburg nach Sylt

Nord-Ostsee-Bahn GmbH: Egal, ob Sie auf Sylt arbeiten oder Urlaub machen, wir bringen Sie schnell und sicher hin. Für die Strecke Niebüll – Westerland/Sylt benötigen wir nur 34 Minuten. Für die gesamten 238 Kilometer von Hamburg nach Westerland über Elmshorn, Itzehoe, Heide, Husum und Niebüll sind es drei Stunden. Fahrkarten erhalten Sie in allen NOB Reise-Punkten, direkt im Zug oder an den Fahrkartenautomaten am Bahnhof. NOB Service-Telefon 0 18 07/662 662* (Die ersten 30 Sekunden sind für Festnetz und Handy kostenfrei. Festnetz: Danach 14 Ct/Min., Handy: Max. 42 Ct/Min.). Weitere Infos unter www.nob.de.

Online-Tickets

Bahn-Tickets können auch bequem über die Internetseite www.bahn.de gebucht werden – zu Hause vom Computer aus od. mobile mit einem Smartphone. Weitere Möglichkeiten: (Handy) www.m.bahn.de oder (e-Ticketing-Verfahren) www.touchandtravel.de.

Die Nummer für Notfälle

  • 3-S-Zentrale Hamburg: Telefon 0 40/39 18 10 53: Im Hamburger Hauptbahnhof sind Sicherheitsteams regelmäßig unterwegs. Außerdem gibt es Notruf- und Informationssäulen. Über diese Säulen ist die Sicherheitszentrale (3-S-Zentrale) jederzeit zu erreichen.
  • Die Bundespolizei ist für polizeiliche Aufgaben im Bereich der Bahnanlagen des Bundes zuständig.
    Bundespolizeirevier Hamburg Hauptbahnhof, 20099 Hamburg, Hachmannplatz 10 (Ostseite, 1. Etage, Eingang am Hachmannplatz, neben dem "Reiseland" (DB-Reisebüro) Telefon 0 40/30 96 81-0, bpolr.hamburg.hbf@polizei.bund.de.

Die Bahnhofsmission

Die Bahnhofsmission hilft Menschen in Notsituationen rund um die Uhr mit Rat und Infos. Außerdem betreut sie allein reisende Kinder und mobilitätseingeschränkte Reisende. Die Bahnhofsmission ist zu finden am Ausgang Glockengießerwall. 24 Std. besetzte Telefonnummer 0 40/39 18 44 00, www.bahnhofsmission-hamburg.de.

Fundsachen

Sie haben im Zug oder Bahnhof etwas verloren? Wenden Sie sich an die Service-Mitarbeiter der Deutschen Bahn – im Zug oder auf den Bahnhöfen: www.fundservice.bahn.de.

Raum der Stille

Der Raum der Stille ist eine leise Antwort auf die überwiegend laute Welt des Hauptbahnhofs und der Innenstadt. Sie finden ihn am Hamburger Hauptbahnhof in der Unterführung zwischen Mönckebergstraße und Südsteg. Überkonfessionell gestaltet, lädt er dazu ein, Hektik und Lärm der Großstadt für einen Moment hinter sich zu lassen. Er ist tagsüber geöffnet. Kontakt über die Bahnhofsmission Hamburg.

Schlendern und Shoppen

Die Wandelhalle liegt auf der Nordseite des Hauptbahnhofs. Reisende, Touristen und Passanten legen dort gern einen Zwischenstopp ein. Sie finden hier auf 2 Etagen 49 Geschäfte (darunter auch eine Apotheke) und Gastronomiebetriebe. Ob Souvenirs, Kosmetik- oder Modeartikel, Blumen, Zeitungen, Bücher oder internationale Snacks – es gibt (fast) alles. Das Motto der Wandelhalle lautet: "7 Tage, 5 Sinne, 1 Erlebnis". Die Gastro- und Gourmet-Station hat von 6.00 bis 23.00 Uhr geöffnet. Das Schweinske sogar bis Mitternacht und McDonalds durchgehend. Der Handel hat mindestens von 9.30 bis 20.30 Uhr geöffnet (Do/Fr sogar mindestens bis 21.30 Uhr) – auch an Sonn- und Feiertagen. Die Haupthalle des Hauptbahnhofs war Anfang des 20. Jahrhunderts die größte freitragende Bahnhofshalle Deutschlands. Die neue Wandelhalle wurde am 1. Juni 1991 eröffnet. www.wandelhalle-hamburg.de.

Die übrigen DB-Bahnhöfe in Hamburg

  • Bahnhof Hamburg-Altona
    22765, Scheel-Plessen-Straße 17
  • Bahnhof Hamburg-Bergedorf
    21029, Weidenbaumsweg 14
  • Bahnhof Hamburg Dammtor
    20354, Dag-Hammarskjöld-Platz 15
  • Bahnhof Hamburg-Harburg
    21079, Hannoversche Straße 85

Wandelhalle im Hauptbahnhof  Mehr Adress-Informationen

Glockengießerwall 8-10
20095 Hamburg

Hamburger Hauptbahnhof  Mehr Adress-Informationen

Glockengießerwall
20095 Hamburg

Bahnhofsmission Hamburg  Mehr Adress-Informationen

Steintorwall 20
20095 Hamburg

Hamburg Information im Hauptbahnhof  Mehr Adress-Informationen

20099 Hamburg

Anzeige