Behördensuche

Behörden

Gerichte in Hamburg > Finanzgericht Hamburg

  • Lübeckertordamm 4
  • 20099 Hamburg
  • (040) 4 28 4 3 - 77 70
  • E-Mail

Weitere Informationen

Sachliche Zuständigkeit

Öffentlich-rechtlichen Streitigkeiten über bundesgesetzliche Abgabenangelegenheiten. Dazu gehören Klagen gegen Steuerbescheide der Finanzämter, gegen Zoll- und Verbrauchsteuerbescheide der Zollämter sowie gegen Kindergeldbescheide der Familienkassen.

Weitere Zuständigkeiten bestehen für öffentlich-rechtliche Streitigkeiten über die Vollziehung anderer nach der Abgabenordnung zu vollziehender Verwaltungsakte, für Streitigkeiten über das Berufsrecht der Steuerberater sowie für andere den Finanzgerichten gesetzlich zugewiesene Streitigkeiten.

Insbesondere ist das Finanzgericht Hamburg auch zuständig für die Streitigkeiten über kommunale oder landesgesetzliche Steuern.

Örtliche Zuständigkeit

Das Finanzgericht Hamburg ist das einzige Finanzgericht für ganz Hamburg (§ 1 AGFGO HH).

Örtlich ist es zuständig, wenn die beklagte Behörde (Finanzamt, Hauptzollamt, Familienkasse, Oberfinanzdirektion) den Sitz in Hamburg hat oder wenn der Kläger bei einer Klage gegen eine oberste Finanzbehörde in Hamburg ansässig ist oder einen Zoll- oder Verbrauchsteuertatbestand im Gerichtsbezirk verwirklicht (§§ 38, 57, 63 FGO).

In Zoll- und Marktordnungsverfahren besteht eine gemeinsame Zuständigkeit auch für die Länder Schleswig-Holstein und Niedersachsen.
Für Besucher montags bis donnerstags in der Zeit von 09.00 Uhr bis 12.00 und 13.00 bis 15.00 Uhr, freitags von 09.00 bis 12.00 und 13.00 bis 14.00 Uhr.

Anfahrt



Finanzgericht Hamburg" />

Anzeige