Winterkampagne #WärmeGeben

Den Auftakt macht eine Plakatkampagne, weitere Aktionen sollen folgen: Der gemeinnützige Verein Hanseatic Help ruft alle Hamburger auf zum #WärmeGeben. Ziel der Kampagne ist die gezielte Spendenakquise von Sach- und Geldmitteln, die eingesetzt werden, damit vor allem Menschen ohne Obdach der nötige Schutz im Winter geboten werden kann.   

Kampagne #wärmegeben, © Hanseatic Help e.V.
Kampagne #wärmegeben, © Hanseatic Help e.V.

Interview mit Claudia Meister zu #wärmegeben 

"Jedes Jahr aufs Neue stellt der Winter eine ganz besondere Herausforderung dar für alle Menschen, die auf der Straße leben müssen. In diesem Jahr ist die Situation aber besonders bedrohlich. Wegen der Pandemie arbeiten alle Hilfseinrichtungen mit entsprechenden Einschränkungen und die bereitgestellten Notunterkünfte sind für viele Wohnungslose wegen der Ansteckungsgefahr nur bedingt eine Alternative zur Übernachtung im Freien", erläutert Claudia Meister, Geschäftsführerin bei Hanseatic Help, die Beweggründe hinter der Kampagne, die der Verein den gesamten Winter über laufen lässt.

Die Plakate, die ab sofort in der Stadt zu sehen sind, machen auf kreative und leicht verständliche Art auf die prekäre Situation auf der Straße aufmerksam. Sie sollen zum Nachdenken anregen, die eigenen Privilegien vor Augen führen und nicht zuletzt zu Spenden aufrufen, die dann in die Obdachlosenhilfe fließen werden.

"Wir benötigen dringend Sachspenden, wie Schlafsäcke, Winterschuhe oder -jacken und Hygieneartikel oder Geldspenden, um diese Artikel ankaufen zu können. Wer unsere Arbeit unterstützen möchte, kann darüber hinaus unsere Plakatmotive über Social Media teilen und so auf unsere Kampagne und die Situation auf der Straße aufmerksam machen", sagt Anna Čenić, Gründungsmitglied von Hanseatic Help und ehrenamtliche Kampagnenverantwortliche. 

Wer sich weiter zum Thema informieren möchte, findet Infos sowie die beiden Videos auf der Projektseite zu #WärmeGeben: www.hanseatic-help.org/waermegeben. Dort sind neben einem Spendenformular auch alle sechs Plakatmotive zum Download verfügbar. 

Kampagnenvideo zu #wärmegeben

Über den Hanseatic Help e.V.

Alle Information zum Verein Hanseatic Help gibt es unter www.hanseatic-help.org und in der Jubiläumspublikation "5 Jahre Hanseatic Help". 

Wer die Arbeit von Hanseatic Help insgesamt unterstützen möchte, kann dies mit einer Geldspende unter bit.ly/hanseatichelp oder per Überweisung oder Dauerauftrag an Hanseatic Help e.V. (IBAN: DE61 2005 0550 1241 1552 56, BIC: HASPDEHHXXX) tun.

Quelle: Hanseatic Help e.V.

Weitere Empfehlungen