Wiedereröffnung der Außengastronomie zu Pfingsten

Früher als in dem Beschluss vom 7. Mai 2021 geplant, wird die Außengastronomie bereits am kommenden Pfingstwochenende wieder öffnen dürfen, hat Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) in der Pressekonferenz am 18. Mai 2021 mitgeteilt. Ursprünglich war dies erst frühestens im Juni vorgesehen.

Außengastronomie eröffnet wieder, © Renate Köppel / pixabay.com
Außengastronomie eröffnet wieder, © Renate Köppel / pixabay.com

Am Montag, 17. Mai 2021, ist der Inzidenzwert in Hamburg erstmals seit Mitte Oktober 2020 wieder unter die Marke von 50 Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen gefallen.

Die Details der nächsten Lockerungen, die ab Samstag, 22. Mai 2021, in Kraft treten, wurden bei der Landespressekonferenz vorgestellt:

Außengastronomie

Die Hamburger Gastronomen können ihre Tische und Stühle früher als ursprünglich vom Senat geplant wieder vor die Tür stellen und Gäste bewirten. Am Pfingstwochenende soll es in Hamburg wieder losgehen mit der Bewirtung unter freiem Himmel. Eine Testpflicht besteht nicht, die Kontakt-Nachverfolgung ist erforderlich.

Öffnungen im Einzelhandel

Auch der Einzelhandel darf wieder öffnen. Voraussetzung für das Shoppen ist eine nach Ladengröße begrenzte Kundenzahl und die Abgabe persönlicher Daten zur Kontaktnachverfolgung, entweder elektronisch per Luca-App oder manuell.

Maskenpflicht & Treffen

In Parks und Grünanlagen wird die Pflicht zum Tragen einer Maske nur noch bestehen, wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. Dem Stufenplan des Senats zufolge sollen auch wieder fünf Personen aus zwei Haushalten zusammenkommen können.

Körpernahe Dienstleistungen, Fahrunterricht & Gruppensport

Außerdem ist auch die Wiederzulassung sogenannter körpernaher Dienstleistungen und des praktischen Fahrunterrichts geplant. Ferner sollen wieder bis zu 20 Kinder Sport im Freien und bis zu 10 Erwachsene kontaktfreien Gruppensport an der frischen Luft treiben dürfen.

Kindergeburtstage können wieder mit bis zu zehn Kindern unter zwölf Jahren gefeiert werden. Außerdem sollen mehr soziale Angebote in der Kinder- und Jugendarbeit sowie außerschulische Bildungsangebote möglich werden.

Veranstaltungen und Kultur

Kultur- und Sportveranstaltungen im Freien können laut Tschentscher stattfinden, und zwar mit festen Sitz- und Stehplätzen sowie mit Testpflicht und einer Begrenzung auf 250 Personen. Theatervorstellungen und Konzerte sind demnach ab 28. Mai 2021 mit strengen Auflagen möglich. Erforderlich seien die Einhaltung der Abstandregeln, Anmeldungen, eine Test- und Maskenpflicht sowie eine digitale Kontaktverfolgung.

Bürgermeister Tschentscher ist zuversichtlich, dass in 10 bis 14 Tagen ein nächster Öffnungschritt folgen kann.

Quelle: ndr.de

Weitere Empfehlungen