Was ist wichtig bei der Baufinanzierung?

Wer ein Bauprojekt plant, der kommt nicht an der Frage nach der Finanzierung vorbei. Bevor der Grundstein für das eigene Haus gelegt werden kann, müssen alle Fragen rund ums Geld sorgfältig durchdacht werden. Die Wahl der richtigen Baufinanzierung sorgt dafür, dass später alles reibungslos ablaufen kann. So steht dem Traum vom Eigenheim nichts mehr im Weg.

Baufinanzierung, © Alexander Stein/pixabay.com
Baufinanzierung, © Alexander Stein/pixabay.com

In diesem Artikel geht es darum, was die wichtigsten Dinge sind, auf die man bei der Wahl einer Baufinanzierung achten muss. Mit den folgenden Aspekten gelingt das Bauprojekt ganz sicher.

Darauf muss bei der Baufinanzierung achten

Bevor man sich für eine Baufinanzierung entscheidet, gibt es einige Dinge zu bedenken. Damit die Finanzierung zu allen Gegebenheiten rund um das Bauprojekt passt, sollte man sich eine klare Übersicht verschaffen. Erst wenn alle Faktoren klar sind, ist man bereit, sich für einen Vertrag zu entscheiden.

Bei der Wahl der Baufinanzierung kommt es auf das Finanzierungskonzept, die Kreditsumme, die Gesamtkosten des Kredits, den Rahmen der Rückzahlung und den Zinssatz an.

Das Finanzierungskonzept ist der übergreifende Plan für die Baufinanzierung. Hier werden alle Teile dargestellt und ihr Zusammenspiel erläutert. Das Eigenkapital wird hier genauso bestimmt wie die Kreditsumme, die Tilgungsrate und der festgeschriebene Zinssatz.

Hier ist eine gute Beratung ein Muss. Alle Details müssen klar sein, bevor man sich auf einen Vertrag einlässt. Die Baufinanzierung muss zu den individuellen Umständen des Bauvorhabens passen. Einen praktischen Weg, sich bereits vorher zu informieren, gibt es bei https://www.BauFi24.de/FinanzierungsRechner/.

Als Kreditsumme wird der Geldbetrag bezeichnet, der für den Bau des Hauses verwendet werden soll. Hier muss man gut vorausplanen und auch Geld für überraschende Mehrkosten bedenken. Schließlich will man nicht, dass das Budget am Ende zu knapp wird. Man sollte aber auch nicht zu hoch aufrunden.

Ein höherer Kredit häuft auch mehr Zinsen an, die den Bauherrn später finanziell belasten können. Diese unnötigen Mehrkosten kann man durch gute Planung vermeiden. Hier spielt auch das Eigenkapital eine Rolle: Je mehr Geld man schon gespart hat, desto weniger muss man sich leihen. Es bietet auch die Chance auf bessere Konditionen für die Baufinanzierung.

Die Gesamtkosten sind ein umfassender Überblick über alle Kosten, die durch den Kredit anfallen. Holt man sich ein Angebot bei einem Kreditinstitut ein, muss diese Zahl transparent mitgeteilt werden. Die Gesamtkosten sind ein praktischer Vergleichswert bei der Wahl des passenden Angebots. So stellt man sicher, dass man über alle Aspekte der Baufinanzierung Bescheid weiß.

Tilgung und Zinssatz

Die Rückzahlung des Kredits ist ein wichtiger Teil der Planung. Beim Abschluss des Vertrags wird eine Tilgungsrate festgelegt, die jeden Monat bezahlt werden muss. Hier muss man sich überlegen, wie viel Geld man im Monat entbehren kann.

Ein Vergleich zwischen Einnahmen und Fixkosten inklusive einem Betrag für Notfälle kann hier Klarheit verschaffen. Hier sollte man sich nicht übernehmen oder seinen Lebensstandard negativ beeinflussen.

Niedrige Zinsen machen eine Baufinanzierung attraktiv. Beim Abschluss des Vertrags wird der Zinssatz festgelegt. Dieser ist dann für eine bestimmte Dauer fix. Sind die Bauzinsen niedrig, lohnt sich ein langer Zeitraum. Sogar über 20 Jahre sind möglich. Wer dagegen vermutet, dass die Zinsen in den kommenden Jahren sinken werden, kann eine kürzere Dauer festlegen und später die besseren Konditionen nutzen.

Fazit

Bei der Baufinanzierung müssen viele Aspekte bedacht werden. Die Einzelheiten des Bauprojekts müssen sorgfältig durchdacht werden, damit eine passende Finanzierung gefunden werden kann. Hier lohnt es sich, mehrere Angebote einzuholen und zu vergleichen.

Bei der Wahl der Baufinanzierung kommt es auf ein individuell erstelltes Finanzierungskonzept an. Dabei werden der Umfang und die Kosten des Kredits bestimmt.

Auch die monatliche Rückzahlung muss an die eigenen Umstände angepasst werden. Die aktuellen Bauzinsen entscheiden darüber, wie lange der Zinssatz festgelegt werden sollte.

Weitere Empfehlungen