Welche Vorteile hat Vitamin C für die Haut?

Schöne Haut ist das Ergebnis von regelmäßiger und konsequenter Pflege. Aber auch Faktoren wie gesunde Ernährung, frische Luft und Bewegung sind wichtig. Ein Gesichtsserum mit Vitamin C ist eine ideale Ergänzung für die Kosmetik und versorgt die Haut optimal mit Feuchtigkeit.

Creme zur Hautpflege, © AdoreBeautyNZ / pixabay.com
Creme zur Hautpflege, © AdoreBeautyNZ / pixabay.com

Wirkung: Was macht Vitamin C auf der Haut?

Vitamin C ist bekannt für seine antioxidative Wirkung. So kann man einem fahlen, müden Teint entgegenwirken, aber auch die Collagenproduktion der Haut wird dabei unterstützt. Gerade im Gesicht machen sich Stress und äußere Einflüsse rasch bemerkbar.

Vitamin C wirkt zellschützend und beugt vorzeitiger Hautalterung vor. Die wohltuenden Eigenschaften des Vitamin C sind im Vitamin-C Serum von Asambeauty enthalten. Zudem wirkt die Haut nach der Anwendung jünger und frischer.

Tipps und Tricks: Wie wende ich ein Vitamin Serum richtig an?

Ein Serum mit Vitamin C wird idealerweise mittels Pumpspender bedient. Die Konzentration sollte zwischen 7 bis 15 Prozent liegen. Bei einem Gesichtsserum über 20 Prozent ist anzunehmen, dass durch die hohe Konzentration die Wirkung abnimmt.

Die Anwendung ist denkbar einfach. Man kann das Serum mit dem wertvollen Vitamin C für Haut und Gesicht unter die tägliche Pflegeroutine – Tagescreme oder Nachtcreme – auftragen.

Empfehlung: Was ist besser Vitamin C oder Retinol?

Viele Hautexperten empfehlen Retinol bei Hauterkrankungen wie beispielsweise Akne. Wer sein Gesicht bzw. speziell die Haut in diesem Bereich pflegen und verwöhnen möchte, ist mit Vitamin C als Serum besser beraten. Hier hat Vitamin C einen guten Einfluss auf die Collagenproduktion, da diese bei zunehmendem Alter reduziert ist.

Vitamin C versus Retinol – nie im Mix anwenden

Mögliche Nebenwirkungen Irritationen und Rötungen Besonders bei empfindlicher Haut
Empfehlungen morgens Vitamin C abends Retinol
Tipp

Haut langsam an das Serum mit Vitamin C gewöhnen

Hautpflege: Welches ist die richtige Pflegeroutine mit Vitamin C?

Grundsätzlich ist ein gutes Gesichtsserum ein wahrer Jungbrunnen für die Haut und ein unverzichtbares Must-Have für die Gesundheit und Kosmetik der modernen Frau. Unser Gesicht ist vielfachen Einflüssen ausgesetzt. Das zeigt sich an Falten, aber auch Pigmentflecken.

Schon ab 25 Jahren empfiehlt sich eine konsequente Pflege der Haut, ab 30 gehört eine spezielle Gesichtscreme für den entsprechenden Hauttyp zur täglichen Kosmetik. Vitamin C liefert wertvolle Stoffe für gesunde Hautzellen und hilft auch gegen Akne. Neben der pflegenden Wirkung ist die morgens aufgetragene Creme außerdem ein wichtiger Sonnenschutz in den Sommermonaten.

Das Gesichtsserum mit Vitamin C ist ein toller Booster für die Haut, aber auch sehr intensiv und tiefenwirksam. Übrigens zeigt Vitamin C, das man in Form von frischem Obst zu sich nimmt, keine derart vergleichbare Wirkung, um die Haut effektiv zu pflegen und mit Nährstoffen zu versorgen. Hier ist das Serum ein einzigartiges Mittel, um jung und schön zu bleiben, sich attraktiv und gepflegt zu fühlen.

Weitere Empfehlungen