Corona-Lockdown in Hamburg verlängert

Zur Eindämmung der Corona-Pandemie hat Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) nach der Ministerpräsidenten-Konferenz am 10. Februar 2021 angekündigt, dass auch in Hamburg der seit Dezember bestehende Lockdown weitgehend bis mindestens 7. März 2021 verlängert wird. Friseursalons sollen schon am 1. März 2021 öffnen dürfen, wenn sie strenge Hygieneregeln einhalten.

Corona-Lockdown, © Tumisu / pixabay.com
Corona-Lockdown, © Tumisu / pixabay.com

Auszüge aus der Corona-Eindämmungsverordnung

Maskenpflicht bleibt bestehen

In Bussen und Bahnen, beim Einkaufen, bei Gottesdiensten, bei Amtsgängen zu Behörden und bei Gesundheitsbehandlungen müssen grundsätzlich medizinische Masken (OP-Masken oder Masken mit dem Standard KN95 oder FFP2) getragen werden. Andere Mund-Nasen-Bedeckungen wie Stoffmasken und Tücher sind nicht zulässig.

Kontaktbeschränkungen 

Private Zusammenkünfte dürfen weiterhin nur mit maximal einer nicht im eigenen Haushalt lebenden Person stattfinden. Alle nicht zwingend notwendigen Kontakte müssen vermieden werden.

Home-Office

Die vom Bund beschlossene Verordnung, die neue Regelungen für die Arbeitswelt vorsieht, gilt (vorerst) noch bis zum 15. März 2021. Hauptpunkt der Verordnung ist die Verpflichtung für Arbeitgeber, Mitarbeitern die Möglichkeit für Home Office anzubieten, wenn keine zwingenden betrieblichen Gründe entgegenstehen. Wenn Präsenzarbeit erforderlich ist und die Bedingungen vorliegen, müssen die Arbeitgeber ihren Mitarbeitern medizinische Masken zur Verfügung stellen. 

KiTa und Schule

Seit dem 25. Januar 2021 wird in Hamburg statt der eingeschränkten Regelbetreuung die erweiterte Notbetreuung in der KiTa angeboten. Die Darlegungspflicht obliegt den Eltern.  

An den Hamburger Schulen wird bis zu den Frühjahrsferien, die am 1. März 2021 beginnen, weiterhin Distanzunterricht erteilt. Das heißt, dass die Schüler im Regelfall zu Hause lernen. Nur Eltern, für deren Kinder es keine andere Betreuungsform gibt, haben die Möglichkeit, ihre Kinder weiterhin zur Schule zu schicken.

Weitere Informationen zu den aktuellen Corona-Regelungen in Hamburg sind unter www.ndr.de zu finden.

Hier geht es zur Verordnung zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 in der Freien und Hansestadt Hamburg.

Quelle: Pressestelle des Senats sowie ndr.de

Weitere Empfehlungen