Das Stadtmagazin für Hamburg
 
 
 
 
 

Schließung der Hamburger Schulen aufgrund von Covid-19

Schulen sind als Zentrum von sozialen Interaktionen unter Kindern und Jugendlichen natürlich ein Risikogebiet für die Verbreitung von Viren. So auch für das neuartige Virus SARS-CoV-2. In den letzten Tagen wurden vermehrt Großveranstaltungen aufgrund von Ansteckungsgefahr abgesagt und verschoben, dabei ging es vor allem um eine Veranstaltungsgröße von über 1.000 Personen.

Schulen geschlossen, © iStock.com/Favor_of_God
Schulen geschlossen, © iStock.com/Favor_of_God

Viele Schulen in Hamburg haben 1.000 oder mehr SchülerInnen. Der Landesvorstand der SchülerInnenkammer spricht sich für eine zweiwöchige Schließung der Hamburger Schulen aus.

Für die OberstufenschülerInnen, insbesondere jenen, denen dieses Jahr das Abitur bevor steht muss eine Alternative im Bereich der Prüfungsvorbereitung und auch in Bezug auf das Schreiben von Klausuren gefunden werden.

Wenn es einer Schule unter keinen Umständen möglich sein sollte, den Unterricht und Inhalte in digitaler Form an ihre OberstufenschülerInnen zu vermitteln, sehen wir es als eine Möglichkeit, dass der Unterricht für die Oberstufe trotz Covid-19 stattfindet.

Dies ist sicherlich ein kleineres Risiko da sich weniger Personen in der Schule aufhalten. Allerdings sollten die SchülerInnen nur innerhalb ihrer Kurse verkehren und Versammlungen auf dem Pausenhof oder in der Aula meiden. Wir appellieren hier auch an die Vernuft der älteren SchülerInnen, dass diese sich an die Anweisungen des RKI halten. Der Landesvorstand möchte allerdings auch klarstellen, das die unterrichtsfreie Zeit keine Ferienzeit sein kann.

Die SchülerInnen sollten ihre Unterrichtsmatrialien über die gänigen Schulportale abrufen können und diese auch bearbeiten. Um dies zu gewährleisten, ggf. mit einer Abgabefrist.

Rückfragen an den Landesvorsitz der SchülerInnenkammer

E-Mail: kontakt@skh.de
Vorstand der SKH
Landesvorsitzender: Liam Zergdjenah
Geschäftsstelle: Lämmersieth 72,22305 Hamburg
SchülerInnenkammer Hamburg

Quelle: LandesschülerInnenvertretung Hamburg

Weitere Infos zum Thema Coronavirus in Hamburg

Weitere Empfehlungen