Saisonstart: Alsterflotte schippert wieder

Neustart auf der Alster. Pünktlich zu den anstehenden Feiertagen nimmt auch die ATG Alster-Touristik GmbH ihren Betrieb wieder auf. Dank eines umfassenden Hygiene- und Betriebskonzeptes ist das Alsterschippern dann wieder möglich und bietet gerade für Familien ein wenig Abwechslung im Corona-Alltag.

Alsterflotte, © hamburg-magazin.de
Alsterflotte, © hamburg-magazin.de
  • Familienfreundlich: Kinder fahren in Begleitung der Eltern gratis
  • Spezielle Freizeitangebote für Hamburger
  • Sicherheit: Abstand und Mund-Nasen-Schutz sind Pflicht

Dr. Tobias Haack, Geschäftsführer der ATG Alster-Touristik GmbH: "Mit den neuen Verordnungen haben wir die Möglichkeit den Hamburgerinnen und Hamburgern – natürlich mit gebotenen Vorsichtsmaßnahmen – ein attraktives Freizeiterlebnis anzubieten. Es ist schön, dass wir mit dem Alsterschippern so auch wieder ein Stück Normalität in die Innenstadt bringen können."

Zum Auftakt bietet die ATG einstündige Alsterrundfahrten im 30-Minuten-Takt ab dem Jungfernstieg für 15,- Euro statt 16,50 Euro an. Ab dem 15. Mai 2020 startet dann die Alsterkreuzfahrt von der Binnen- über die Außenalster bis zum Winterhuder Fährhaus mit vier statt zwei Schiffen und ermöglicht so einen 30-Minuten-Takt an allen Anlegern. Die Tageskarte hierfür gibt es für 14,- Euro statt 16,- Euro, für bis zu zwei Anleger zahlen Passagiere nur 4,- Euro statt 5,- Euro.

Die Hop-on/Hop-off-Tour bietet Hamburgern ein attraktives Freizeitangebot zum Schippern, Bummeln und Spazieren zwischen Winterhude und der Innenstadt.

Die zweistündige Kanalfahrt durch Hamburgs Gärten kann man ab 16. Mai 2020 wieder genießen.

Damit alle Fahrgäste sicher mit der ATG unterwegs sind, werden die Schiffe nach jeder Fahrt gereinigt, es gelten die Abstandsregeln von mindestens 1,50 m sowie eine Pflicht für das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes für alle Passagiere. Weiterhin empfiehlt die ATG den Vorab-Ticketkauf über die Website, auch wenn der Ticket-Schalter am Jungfernstieg mit der Inbetriebnahme geöffnet sein wird. Andere
Fahrten werden später wieder ins Programm aufgenommen.

Die ATG verzichtet zunächst auf den Ausschank von Getränken sowie auf ein Speisenangebot an Bord.

Dank stabiler Fahrgastzahlen bleiben die Preise für die zahlreichen Angebote weitestgehend unverändert. Lediglich der Preis für die Alsterkreuzfahrt wird um 1,- Euro erhöht. Das bisherige  Seniorenticket entfällt. Für Liebhaber dieser Hop-On/Hop-Off-Tour wird gleichzeitig eine Dauerkarte eingeführt, mit der Nutzer ab 30,- Euro im Monat (bei einem Jahresabonnement) die Tour entlang der neun Anleger unbegrenzt nutzen können.

Die Alsterdampfer, die von den Hamburgern gern noch so genannt werden, obwohl die "Weiße Flotte" längst schon aus modernen Schiffen besteht, gehören zu Hamburg wie der Michel und der Hafen. Ob Alsterkreuzfahrt, Kanalfahrt, Fleetfahrt oder Dämmertörn: Jeder Alsterausflug bietet ein individuelles Erlebnis, Hamburg einmal von der Wasserseite aus kennen zu lernen.

Quelle: HADAG Seetouristik und Fährdienst AG

Ortsinformationen

ATG Alster-Touristik GmbH
Anleger, Jungfernstieg
20354 Hamburg - Neustadt
Weitere Empfehlungen