Das Stadtmagazin für Hamburg
 
 
 
 
 

Pa-Kua bietet Online-Kurse für Kampfkunst, Yoga und Tai Chi

Die Schule für Östliches Wissen, die Pa-Kua Internatinal League, bietet Online-Kurse für zu Hause an. Egal ob Kinder, Jugendliche, Erwachsene oder Senioren: Die Internationale Pa-Kua Liga schafft ein System von Trainingsstunden für Kampfkunst, Yoga, Tai Chi und vieles mehr, das zu Hause durchgeführt werden kann.

Tai Chi, © Michael Raab / www.pixelio.de
Tai Chi, © Michael Raab / www.pixelio.de

Wer gesagt hat, Quarantäne sei gleichbedeutend mit Stillstand, liegt sehr falsch. Seit Montag, 23. März 2020, wird die Internationale Pa-Kua Liga Online-Kurse in all ihren Disziplinen unterrichten: Kampfkunst, Schwertkunst, Bogenschießen, chinesisches Yoga, Tai Chi, Reflexologie (Selbstmassage für den Körper), Akrobatik, Pa-Kua Chi (Studium der chinesischen Medizin) und Pa-Kua Rhythmus (Kampfkunst und Selbstverteidigung mit Musik).

Die Idee ist, Menschen zu unterstützen, sich um ihre Gesundheit zu kümmern, das Immunsystem zu stärken und Ablenkung und Aktivität zu bieten, um allein und/oder mit der Familie Spaß zu haben. Alle Stunden können von Menschen jeden Alters durchgeführt werden, unabhängig von Vorkenntnissen in Kampfkunst oder anderen Aktivitäten. Die Trainingsstunden werden per Streaming live übertragen. Mit einem Zugang können Sie mit der ganzen Familie trainieren.

In allen Ländern Europas werden Online-Trainingspakete angeboten (von einer oder mehreren Trainingsstunden pro Woche oder freiem Zugang zu allen Kursen). Das Pa-Kua Training verfolgt das Ziel der persönlichen Einwicklung und der Entfaltung des eigenen Potentials. Üben Sie Ihre Achtsamkeit beim Meditationstraining, haben Sie Spaß an einem Pa-Kua Rhythm-Workout, trainieren Sie den Körper mit chinesischem Yoga und Akrobatik und kommen Sie mit Menschen jeden Alters mit Tai Chi ins Gleichgewicht.

Die verschiedenen Disziplinen 

Jede Disziplin hat ihre eigenen Vorteile. In der Kampfkunst geht es darum, das Selbstwertgefühl und das Selbstvertrauen zu verbessern zu stärken und zu lernen den Körper zu kontrollieren.

  • Durch das Trainieren mit Schwertern werden wir entschlossener, verbessern unsere Haltung, fördern die Konzentration und den Mut.
  • Das Erlernen des Bogenschießens bringt uns mehr Fokus und hilft in einer gespannten Situation gelassen zu bleiben ohne Angst zu haben.
  • Chinesisches Yoga verbessert unsere Flexibilität und stärkt unseren Körper und Geist und harmonisiert die Atmung.
  • Tai Chi verbessert den Muskeltonus, das Gleichgewicht und beinhaltet körperharmonisierende Bewegungen des Übenden.
  • Pa-Kua Rhythm ist ein Work-out mit Musik in dem Selbstverteidigungstechniken und Koordination trainiert wird.
  • Akrobatik ist Körperaufbau mit Eigengewicht und Training zur Überwindung eigener Grenzen (Handstand, Radschlag usw.).
  • In Pa-Kua Chi lernen die Teilnehmer Techniken und Konzepte der chinesischen Medizin, wie Qi Gong, Ernährung, 5 Elemente zu verstehen.
  • In Reflexologie lernt der Schüler die Mikrokörper oder Reflexzonen (Füße, Hände und Ohren), die Funktionsweise des menschlichen Körpers, sowie Harmonisierungstechniken durch Massagen kennen.

Über Pa-Kua

Die Internationale Pa-Kua Liga wurde 1976 von Meister Isidro M. Rogelio Magliacano gegründet. Als Kampfkünstler schuf Meister Magliacano ein Unterrichtssystem, das für jedermann zugänglich sein konnte. Weitere Informationen zu Unterricht, Online-Unterricht und Schulen weltweit finden Sie auf der Website www.pakua.com.

Quelle: Falco Riegel / International League of Pa-Kua 

Bild: © Michael Raab / www.pixelio.de

Eine weitere Möglichkeit während der Corona-zeit fit zu bleiben bietet das Online-Training von meridian@home.

 

Weitere Empfehlungen