"Orpheus in der Unterwelt" im Opernloft

Am 19. November 2021 feiert das Opernloft die schwungvolle Premiere von Offenbachs "Orpheus in der Unterwelt".

Orpheus: Tim Maas und Lisa Ziehm, © Inken Rahardt
Orpheus: Tim Maas und Lisa Ziehm, © Inken Rahardt
Wann? Premiere: Freitag, 19. November 2021, 19.30 Uhr, weitere Vorstellungen am 20., 26. und 27. November 2021, 3. und 4. Dezember 2021
Wo? Opernloft im Alten Fährterminal
Eintritt: ab 39,- Euro
Karten: Direkt hier Tickets bestellen.

Orpheus und Eurydike waren ein Traumpaar. Aber nun haben sie genug voneinander. Sie brauchen Abstand und wollen sich scheiden lassen. Die Liebhaber stehen schon bereit. Nur die "Öffentlichen Meinung" hat etwas dagegen. Kann das Publikum Einfluss auf den Verlauf der Scheidung nehmen – und vielleicht sogar auf das Stück?

Moevenpick-wein.de

Jacques Offenbachs "Orpheus in der Unterwelt" parodiert die griechische Sage von Orpheus und Eurydike und stellt gleichzeitig die Doppelmoral der besseren Gesellschaft des französischen Kaiserreichs bloß. Die besondere Mischung aus Humor und Kritik nimmt die Regisseurin Kerstin Steeb, die damit bereits das dritte Mal am Opernloft inszeniert, genau unter die Lupe.

Das Corona-taugliche Format mit einer Sängerin und einem Sänger wird eine Werkstattproduktion, die "Orpheus in der Unterwelt" radikal auf ihre aktuelle Relevanz befragt.

Besetzung: Lisa Ziehm (Sopran), Tim Maas (Bassbariton) Hannes Hellmann (Stimme aus dem Off) Regie: Kerstin Steeb Musikalische Leitung: Amy Brinkmann-Davies Ausstattung: Hanne Lenze-Lauch.

Quelle: Opernloft

Ortsinformationen

OPERNLOFT Junges Musiktheater Hamburg e. V.
Van-der-Smissen-Straße 4
22767 Hamburg - Altona-Altstadt
Weitere Empfehlungen