Neuer Wochenmarkt bei der Roten Flora in der Sternschanze

Jeden Freitag von 14.30 bis 19.30 Uhr findet auf der Piazza vor der Roten Flora ein neuer Wochenmarkt statt, der – an das Viertel angepasst – lokale Händler unterstützt und zum genussvollen Einkaufen einlädt. 

Wochenmarkt in der Schanze, Pressefoto
Wochenmarkt in der Schanze, Pressefoto
Wann? Freitags, 14.30 bis 19.30 Uhr 
Wo?  Schulterblatt 72-94, 20357 Hamburg

Jeden Freitag von 14.30 bis 19.30 Uhr findet auf der Piazza vor der Roten Flora ein neuer Wochenmarkt statt, der – an das Viertel angepasst – lokale Händler unterstützt und zum genussvollen Einkaufen einlädt. 

"Durch die enorm gestiegenen Mietpreise für Gewerbeflächen am Schulterblatt haben es Kleingewerbetreibende mit originellen Ideen ohne großes Budget mittlerweile schwer im Viertel Fuß zu fassen. Das Straßenbild wird vermehrt von Läden großer Ketten geprägt.", so Julien von der Hoeden (26) und Iman Ghanad (26), die die Idee für einen neuen Markt hatten. 

Unser Konzept soll verschiedenen lokalen kreativen Kleinunternehmer/innen und Händlern für regionale Lebensmittel Raum geben, ihre lokal produzierten Artikel und Handwerke den Bürgern aus der Region auf der Fläche des ehemaligen Wochenmarktes an der Piazza zu präsentieren.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von SCHANZENMARKT (@schanzenmarkthh)

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Mit dem Klick auf „Beitrag anzeigen“ akzeptieren Sie die Datenverarbeitung durch Instagram. Mehr Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung .

Nachhaltige Austern, handgebackenes Holzofenbrot, französische Delikatessen und CBD-Öl. Neben diesen besonderen Produkten rundet eine kleine Auswahl an Kunst und Vintage das Angebot ab. 

Der Wochenmarkt soll eine Gelegenheit sein, in der Pandemie unter sicheren Bedingungen im Freien wieder ein kleines Stück Normalität genießen zu können. 

Der neue Schanzenmarkt ist auch nachhaltig: Wochenmärkte sind quasi ein großer "Unverpackt-Laden" im Freien. Da die Händler aus der Region kommen bleiben die Lieferwege kurz.

Außerdem werden kleine Händler aus der Region unterstützt, anstatt dass das Geld an große Konzerne fließt, so die Veranstalter. 

Der Markt soll eine angenehme Atmosphäre auch für die Anwohner schaffen. Menschen, die sich beim Einkaufen gerne Zeit nehmen und genussvoll Flanieren, sind hier genau richtig.  

Quelle: Julien von der Hoeden

Weitere Empfehlungen