Neuer hvv switch-Punkt auf Finkenwerder

Geteilte Mobilität bald auch auf der ehemaligen Elbinsel: Mit dem neuen hvv switch-Punkt am Köhlfleet-Hauptdeich wird das Stellplatzangebot für Carsharing auf Finkenwerder ausgeweitet.

Carsharing, © pixabay.com/andreas160578
Carsharing, © pixabay.com/andreas160578

hvv switch auf Finkenwerder: Für den E-Carsharing-Anbieter Dorfstromer und die Services von SIXT share stehen Nutzer ab sofort zwei Stellplätze mit Ladeinfrastruktur zur Verfügung.

Mit dem neuen Mobilitätspunkt weiten beide Anbieter ihre Bediengebiete erneut aus und decken nun auch Finkenwerder ab – Dorfstromer mit einem ständig stationierten Fahrzeug und SIXT share mit seinem Free-Floating-Angebot.

Anna-Theresa Korbutt, Geschäftsführerin hvv: "Geteilte Mobilität in Hamburg wird immer verfügbarer, sowohl per hvv switch-App als auch durch die zugehörigen Mobilitätspunkte – und das nach und nach auch außerhalb des Stadtgebietes. Mit der Infrastruktur der hvv switch-Punkte leisten wir unseren Beitrag dazu, so wie hier auf Finkenwerder."

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von hvv switch (@hvv_switch)

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Mit dem Klick auf „Beitrag anzeigen“ akzeptieren Sie die Datenverarbeitung durch Instagram. Mehr Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung .

Anjes Tjarks, Senator für Verkehr und Mobilitätswende: "Um die Mobilitätswende erfolgreich zu gestalten, müssen wir sie in die ganze Stadt tragen – und gerade in den äußeren Bereichen müssen wir die Alternativen zum privaten PKW noch weiter ausbauen."

"Deshalb ist es richtig gut, dass wir mit dem neuen hvv Switch Punkt auf Finkenwerder gleich zwei Carsharing-Anbieter mit dem ÖPNV vernetzen und eine gute Ladeinfrastruktur zur Verfügung stellen.", so Tjarks.

Bereits seit Jahren setzt hvv switch auf den Ausbau von Mobilitätspunkten mit Stellflächen für Carsharing an U- und S-Bahn-Haltestellen sowie direkt in bestehenden und neuen Wohnquartieren. Über 80 hvv switch-Punkte gibt es in Hamburg mittlerweile. Die Mobilitätspunkte sind ein wesentlicher Bestandteil von hvv switch.

Der zweite ist die App mit bereits mehr als 120.000 Downloads. In dieser können Nutzer unter anderem auch erkennen, ob Stellplätze verfügbar sind.

Das Ziel von hvv switch ist es, alle relevanten Mobilitätsangebote der Stadt in nur einer Smartphone-Anwendung verfügbar zu machen.

Der Ansatz dahinter: Der klassische ÖPNV wird um smarte und bedarfsgerechte Services, wie beispielsweise Sharing- und On-Demand-Angebote, sukzessive erweitert.

Damit soll Kunden perspektivisch für jeden Anlass ein passendes Mobilitätsangebot zur Verfügung stehen und der private Pkw nahezu überflüssig werden.

Quelle: Hamburger Verkehrsverbund GmbH

Weitere Empfehlungen