Hamburg macht mobil gegen die Krise

Viele Gastronomen und Einzelhändler kämpfen derzeit ums Überleben. Doch auch Vereine fürchten um Ihre Existenz. Das digitale Start-up Membrs hilft Wirtschaft, Gemeinnützigen und Kunden gleichzeitig – mit Shoppen, Spenden und Sparen. Für ein starkes Hamburg.

© Membrs-App
© Membrs-App

Die Corona-Krise hält das öffentliche und geschäftliche Leben derzeit fest im Griff. Wer heute durch die Einkaufsstraßen Hamburgs geht, wird mulmig: Restaurants und Cafés sind geschlossen, Einzelhändler haben die Rollos hinuntergefahren, vor den Supermärkten bilden sich lange Schlangen. Alle eint die Sorge um die Zukunft. Und diese Frage stellen sich zunehmend auch gemeinnützige Organisationen, die auf Spenden angewiesen sind, und die in Zeiten wirtschaftlicher Ungewissheit nur noch spärlich fließen.

Das Hamburger Start-up Membrs hat eine Lösung entwickelt, wie die Hamburgerinnen und Hamburger ihren Kiez mit seiner wirtschaftlichen und bürgergesellschaftlichen Vielfalt nachhaltig unterstützen können: mit der Membrs-App.

Das Prinzip ist denkbar einfach: Nutzer werden für einen Jahresbetrag von derzeit 12 Euro Mitglied der Helfer-Community. Mithilfe der Membrs-App können sie dann in derzeit 120 regionalen Geschäften Benefits und Rabatte erhalten, sparen also zum Beispiel bei jedem Kaffee, bei der nächsten Fahrradreparatur oder beim Abendessen im Lieblingsrestaurant. Die Kundinnen und Kunden sparen mit jedem Kauf, die Läden machen mehr Umsatz.

Doch nicht nur das: 50 Prozent des Membrsbeitrags gehen direkt an einen Händler der Wahl und alle Gewinne werden an lokale soziale Projekte gespendet.

Und das klappt: Bis heute hat Membrs so schon über 6.000 Euro an Initiativen wie Zündfunke e.V., Zweikampfverhalten e.V. oder Alimaus gespendet. "So profitieren alle", sagt Gründer und Geschäftsführer Vahid Matein. "Die Vereine, der regionale Handel, die Kundinnen und Kunden – und somit der gesamte Kiez. So leistet unsere App einen echten Hilfsdienst in der Corona-Krise, um unsere Viertel als lebendige Orte zu erhalten. So bleibt Hamburg eine an Geld und Gemeinsinn starke Stadt."

Erklärvideo Membrs

Mehr über die App finden gibt es unter www.membrs.de.

Quelle: Members App GmbH 

Weitere Empfehlungen