Meerblick beim Aufwachen: Urlaub im Hausboot

Wer liebt sie nicht, die frische Brise der Nordsee, die uns die Alltagssorgen vergessen lässt. Doch nicht nur in Hamburg kann sie genossen werden: Bis in den hohen Norden Dänemarks erstrecken sich über 400 km Nordseeküste. Wenn du gar nicht genug Meer im Urlaub bekommen kannst, dann haben wir einen Vorschlag für dich: Ein Hausboot mieten in Dänemark. So wirst du bereits beim Aufwachen mit einem herrlichen Meerblick begrüßt.

Hausboot im Meer, © Pressefoto
Hausboot im Meer, © Pressefoto

Das Tolle: Die Hausboote am Ringkøbing Fjord bieten alle Annehmlichkeiten eines Ferienhauses wie funktionelle Küchen, Badezimmer und schöne Schlafzimmer. Auf der Sonnenterrasse kannst du entspannt dein Frühstück einnehmen und der Sonne bei einem Glas Wein beim Untergehen zusehen. Hausboote sind das ultimative Naturerlebnis und eine tolle Möglichkeit, um Tiere und das authentische Leben im Hafen zu beobachten. Gleichzeitig liegen sie nur wenige Minuten Fußweg von dem spannenden kulturellen Leben in Dänemark entfernt.

Wenn dir das Leben auf dem Wasser nicht behagt, dann bieten die "hyggeligen" dänischen Ferienhäuser in Strandnähe genauso viel Komfort. Diese beinhalten oftmals luxuriöse Annehmlichkeiten wie eine Sauna oder einen Whirlpool, in denen du entspannt den Tag ausklingen lassen kannst.

Warum sich ein Besuch in Dänemark neben kilometerlangen Sandstränden, malerischen Dünenlandschaften und duftenden Heidefeldern sonst noch lohnt?

Von Lego bis Wikinger: Spannende Kultur erleben

Unser nordisches Nachbarland verbinden viele mit Hotdogs und Legosteinen. Tatsächlich sollten diese zwei Dinge in keinem Urlaub fehlen. Die typisch roten Hotdogwürstchen, erfrischendes Softeis und frisch gefangenen Fisch findest du in jedem Hafenkiosk. Auch der Besuch im Legoland Billund gehört zum Pflichtprogramm für Groß und Klein. Die Miniaturnachbauten weltweiter Sehenswürdigkeiten aus Legosteinen sind genauso beeindrucken wie die Fahrgeschäfte.

Geschichtsfans kommen bei einem Besuch in Jelling voll auf ihre Kosten. Hier kannst du das bedeutendste Wikingermonument Europas bestaunen. Seit 1994 steht der Touristenmagnet auf der UNESCO-Weltkulturerbe-Liste. Neuere Geschichte findest du entlang der Strände an der Nordseeküste. Dort bieten über 6000 Bunker als Überbleibsel aus dem 2. Weltkrieg ein etwas anderes Spielvergnügen für Kinder.

Wenn du die Bedeutung des Meeres für Dänemark erfahren möchtest, lohnt sich ein Besuch in einem der vielen Meereszentren wie etwa dem Kattegatcentret. Hier kannst du diverse Meerestiere bestaunen, mit ihnen tauchen und interessante Fakten interaktiv erlernen.

Tu es wie die Dänen

Die Dänen gelten als eins der glücklichsten Völker der Welt. Ob es an den roten Würstchen, am Spielen mit Legosteinen oder der erholsamen Natur liegt, sei dahin gestellt. Sicher ist, dass die Menschen tiefenentspannt sind und das überträgt sich im Urlaub.

Schwinge dich also wie die Dänen aufs Fahrrad, esse ein Softeis im Hafen und genieße die erfrischende Nordseebrise. So kommt die Entspannung im Urlaub mit Sicherheit ganz von alleine.

Weitere Empfehlungen