Medizinische Cannabistherapie: Online-Behandlung mit nowomed

Die App von nowomed erleichtert den Zugang zu medizinischem Cannabis für Patienten. Auch in Hamburg und Umgebung kann das Angebot in Anspruch genommen werden.

Nowomed App, © nowomed.com
Nowomed App, © nowomed.com

Seit 2017 ist es in Deutschland möglich, Patienten, die beispielsweise unter chronischen Schmerzen, Depressionen oder Angststörungen leiden, mit medizinischem Cannabis zu behandeln.

Im Gegensatz zu vielen herkömmlichen Methoden profitieren Patienten bei der Behandlung mit Cannabis dank schmerzstillender, beruhigender und entzündungshemmender Eigenschaften der Pflanze oftmals von geringeren Nebenwirkungen.

Bislang standen Patienten, die diese alternative Behandlungsmethode in Anspruch nehmen wollten, vor vielen organisatorischen und vor allem bürokratischen Hürden. Der Telemedizinanbieter nowomed möchte hier durch moderne und unkomplizierte Lösungen via App Abhilfe schaffen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von nowomed (@nowomedhealth)

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Mit dem Klick auf „Beitrag anzeigen“ akzeptieren Sie die Datenverarbeitung durch Instagram. Mehr Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung .

App: Online-Behandlung mit nowomed

Durch den einfachen und zeitgemäßen Zugang via App erleichtert der E-Health Anbieter Patienten den Zugang zu einer Behandlung ungemein. Bisher hatten die Nutzer von nowomed bereits die Möglichkeit, viele Dinge wie den obligatorischen Dokumentencheck oder ein Folgegespräch digital zu erledigen.

Die App bietet nun seit Neuestem auch Funktionen, die die digitale Begleitung der Therapie weiter verbessern. So ist es fortan auch möglich, Erstgespräche digital abzuhalten.

Durch das seit Kurzem verfügbare sogebannte "Therapie-Monitoring" via App haben Patienten, deren Medikation bereits passend eingestellt ist, auch die Möglichkeit, ein Folgerezept digital zu erhalten.

Vor allem Bestandspatienten haben dadurch einen großen Vorteil, denn sie sind so nicht mehr gezwungen für jedes Rezept dem Arzt persönlich vorstellig zu werden, und sparen so Kosten und Zeit.

Große Nachfrage

"Um die hohe Nachfrage von chronisch kranken Patient:innen bedienen zu können, expandieren wir aktuell in vielen verschiedenen deutschen Großstädten. Nach der erfolgreichen Etablierung in München, Berlin und Köln freuen wir uns, nun auch hier im norddeutschen Raum mit unseren kooperierenden Ärzt:innen Sprechstunden anbieten zu können", erklärt Florian Wesemann, Medical Director bei nowomed.

Jedoch hat nicht jeder Patient die Möglichkeit, die Therapie komplett digital zu durchlaufen. Die Entscheidung, ob diese moderne Form der Therapie infrage kommt, liegt schlussendlich immer beim behandelnden Arzt. In den meisten Fällen können Patienten allerdings eine digitale Therapiebegleitung in Anspruch nehmen.

Ist sich dieser seiner Einschätzung via Videosprechstunde nicht sicher, müssen Patienten einer Sprechstunde vor Ort nachkommen.

Aus diesen Gründen betreibt nowomed bereits Praxen in vielen der größten deutschen Städte und möchte sein Standortnetzwerk aufgrund der hohen Nachfrage weiter ausbauen.

Mit der Praxis in Hamburg und einer weiteren in Rostock ist der Anbieter für medizinische Cannabistherapien im Norden Deutschlands bereits gut aufgestellt.

Weitere Empfehlungen