Stadtgärten: Luxuriöser Rückzugsort im Grünen

Die Großstadt hat ihren Reiz, doch gerade wenn es um das Thema Natur geht, vermissen viele Großstädter den Rückzugsort im Grünen. Dabei muss das gar nicht sein, wie neue Trends klar beweisen. Im Fokus steht dabei die Schaffung einer Wellnessoase auf dem eigenen Grundstück.

Gartengestaltung, © LuxuryTrees®
Gartengestaltung, © LuxuryTrees®

Vermehrt setzen Immobilienbesitzer derzeit auf luxuriöse Gartengestaltung, die nicht nur eine Steigerung des Immobilienwerts mitbringt, sondern auch für seelische Balance sorgt.

Professionelles Gartendesign löst Wildwuchs ab

In Sachen Kultur und Stil haben sich die Vorlieben vieler Menschen in den letzten 20 Jahren rapide geändert. Heute darf es mondäner, exklusiver und auch luxuriöser sein, denn Selbstliebe spielt mittlerweile eine große Rolle. "Sich selbst etwas gönnen", das eigene Glück mitbestimmen und dabei auch Bereitschaft zur Investition zeigen, spiegelt das Lebensmodell des modernen Jahrzehnts wider.

War in den 90er-Jahren der Inbegriff des Gartentraums ein kleiner Schrebergarten in einer gemieteten Parzelle, geht der Trend heut zur pompösen Ausstattung mit wertvollen Pflanzen wie dem Gartenbonsai und von Experten geplanten Einrichtungsstilen. Die Natur kommt dabei allerdings nicht zu kurz, sie wird optimiert und mit den natürlichen Gegebenheiten in Einklang gebracht.

Künstliche Anlagen sind nicht mehr en vogue, stattdessen wird das genutzt, was die Natur von Haus aus mitbringt und von Experten mit einer sinnvollen und tiefgehenden Planung in Szene gesetzt. Das beginnt bereits bei der Ermittlung der Gegebenheiten, denn nicht jedes Grundstück eignet sich für jede Art von Garten.

Bepflanzung nicht als erster, sondern als letzter Schritt

Gartenarbeit ist gesund und macht glücklich, doch sie wird in vielerlei Hinsicht falsch begonnen. Die Ausgestaltung eines Grundstücks beginnt nicht damit, die passenden Stauden, Pflanzen und Gartenmöbel zu erwerben, sondern bereits bei der Schaffung eines Plans. Jedes von der Natur geschaffene Fleckchen Grün hat seine ganz individuellen Eigenschaften und muss entsprechend genutzt werden.

Ein erfahrener Gartenarchitekt beginnt daher nicht bei der Ausgestaltung des Mobiliars, sondern wird seinen ersten Blick auf die Beschaffenheit des Bodens. Welche natürlichen Merkmale sind vorhanden, wo muss nachgebessert werden, um die gewünschten Pflanzenarten auch wirklich kultivieren zu können? Mit dem Verständnis der Eigenschaften ist es möglich, den Garten in unterschiedliche Sektionen einzuteilen und ideal nach den natürlichen Bedürfnissen zu gestalten.

Auf diese Weise kann ein Raster aus verschiedenen Bodenbereichen erstellt werden, was dann der Strukturbildung im Luxusgarten dient. Im Fokus stehen dabei zwei wichtige Aspekte: Die Wünsche des Gartenbesitzers und die Vorgaben der Natur. Denn wenn die Natur einen nährstoffarmen Bereich vorgibt, können entweder Aufbereitungsarbeiten geleistet werden oder der Bereich wird entsprechend seiner natürlichen Gegebenheiten genutzt.

Baumbestände als Wertanlage verstehen und kennenlernen

Bäume prägen nicht nur das Stadtbild Hamburgs, sondern spielen auch bei der Gartengestaltung eine große Rolle. Ganz besonders interessant sind dabei hochwertige Bäume wie der Bonsai geworden. Sie dienen auf der einen Seite als Schmuck und Zier für das eigene Wohlfühlgrundstück, sind gleichzeitig aber auch eine Kapitalanlage für den Investor.

Die Aufgabe des Gartenarchitekten besteht einerseits darin, das vorhandene Budget zu nutzen und andererseits einen möglichst langfristigen Mehrwert zu schaffen. Denn nicht nur das persönliche Wohlbefinden steigt an, wenn als Rückzugsort ein Garten auf dem eigenen Grundstück zur Verfügung steht. Auch der Wert einer jeweiligen Immobilie erhöht sich, was langfristig für einen Vermögenszuwachs sorgen kann.

Individualität geht vor Mainstream

Um noch einmal auf die Schrebergartenparzelle zurückzukommen: Die Gärten der 1990s-Jahre boten zwar die Möglichkeit eines Rückzugs, waren aber nicht dazu geeignet, die eigene Individualität hervorzuheben und mit der Gartengestaltung auch ein Statement zu setzen.

Der Wunsch nach einem besonderen Ort, der sich von allem anderen in der Umgebung abhebt, ist als eine Zeitenwende zu verstehen. War es lange Zeit die Sehnsucht danach, all das zu besitzen, was der Nachbar auch hat, stehen heute andere Bedürfnisse im Fokus. Wer sich für die Investition in einen luxuriösen Garten entscheidet, möchte damit nicht mehr dritten Personen nacheifern, sondern sich selbst einen Lebenstraum erfüllen. Dabei geht der Blick immer mehr zum Individuum, denn der eigene Geschmack ist wichtiger geworden als das, was der aktuelle Trend vorgibt.

Eine sinnvolle Wandlung, denn tatsächlich sind es die besonderen Orte, die einzigartigen Domizile, die langfristig einen Mehrwert für die Besitzer, aber auch für das Kapital bieten. Ein einmal angelegter Garten ist nicht nur eine Momentaufnahme, sondern eine Veränderung des ganzen Lebens. Langfristige Planungen sorgen dafür, dass sich auch nachfolgende Generationen am Luxus der Gartenplanung erfreuen können.

Verschiedene Optionen machen den Stil flexibel wählbar

Beim Gedanken an einen Garten haben viele Menschen zunächst einmal ein grünes Grundstück, umsäumt mit einigen Beeten und Sitzmöbel im Kopf. Doch wie viel weiter die Gartengestaltung wirklich geht, zeigt sich am interessanten Arbeitsfeld eines Gartenarchitekten. So steht am Beginn der Arbeit die Frage, welchen Zweck der Garten eigentlich erfüllen darf.

Wird die Gestaltung rein aus erholungstechnischen Gründen vorgenommen? Soll der Garten eine Kultivierungsstätte für hochwertige Pflanzen und Bäume sein oder steht die Inbetriebnahme eines wertvollen Koi-Teichs im Blick? Dient die Anlage als Spielort für die Kinder oder wird eventuell sogar ein bestimmter Stil, wie beispielsweise der Japanische Garten, gewünscht? Die Antworten, Ideen und Vorschläge macht Ihnen der Gartenarchitekt.

Für jeden Geschmack gibt es die passenden Umsetzungsmöglichkeiten und selbst schwierige Grundstückslagen stellen für einen renommierten Gartenarchitekten kein Hindernis dar. Nicht immer sind die Gegebenheiten von Anfang an perfekt, zum Beispiel Grundstücke in Hanglage wurden lange Zeit als "nicht gartentauglich" eingeschätzt. Diese Einschätzung hat sich maßgeblich verändert, heute sind moderne Gartendesigner in der Lage, aus jedem Stück Grün die passende Oase zu schaffen.

Fazit: Auch die Großstadt bietet Kapazitäten für luxuriösen Gartengenuss

Der Wunsch nach Natur muss nicht mit dem Wunsch nach städtischer Freiheit korrelieren. Es bestehen durchaus Möglichkeiten, auch in der Großstadt das eigene Domizil in einen grünen Wellnessort zu verwandeln. Ob am Stadtrand oder mitten im Zentrum, sofern die Infrastruktur geeignet ist und ein Grundstück zur Verwandlung bereitsteht, können Experten Anlagen erschaffen, die über Jahrhunderte Bestand haben und zur Bereicherung von Alltag und Kapital führen.

Der Garten ist dabei viel mehr als nur ein Stück Wiese, er ist Statement, Prestigeobjekt, Herzenswunsch und Wertanlage in einem. Selbst wenn es in Eigenregie bislang nicht gelungen ist, das ungenutzte Grundstück am Haus in einen wirklich sehenswerten Garten zu verwandeln, sollte die Hoffnung nicht aufgegeben werden. Spezialisten schaffen auch das, was auf den ersten Blick unmöglich erscheint.

Weitere Empfehlungen