Hofcafés südlich von Hamburg

Ein Besuch der Lüneburger Heide lohnt sich eigentlich immer. Mit dem Auto dauert die Fahrt bis zum oberen Teil des wunderschönen Gebiets etwa eine halbe Stunde. 

Kaffee in seiner reinsten Form, © iStock.com/Ralf Geithe
Kaffee in seiner reinsten Form, © iStock.com/Ralf Geithe

Vor oder nach der Wanderung durch die einzigartige Landschaft muss man sich allerdings stärken – und das geht besonders gut im Kaffeetied. Das von Susanne und Björn Kröger betriebene Hofcafé liegt an der Jesteburger Straße in Asendorf, einem beschaulichen Örtchen mit etwa 1.800 Einwohnern. 

Zuerst fällt der herrliche Garten auf, der weite Blicke ins satte Grün erlaubt. Das Café ist liebevoll eingerichtet, überall bleibt der Blick an kleinen Details hängen. Bis der Besucher die Kuchen entdeckt und nur noch auf diese starren kann – das war also der herrliche Duft beim Eintreten! Wir können uns gar nicht entscheiden: Soll es die leckere Schoko-Pfirsich-Torte sein? Oder doch lieber der glutenfreie Käsekuchen?

Nein, es wird Omas Apfelkuchen mit Obst aus dem hauseigenen Garten. Dazu einen Kaffee, natürlich fair gehandelt. Und vielleicht noch ein Stück Kuchen für den Heimweg einpacken – man weiß ja nie, wann der kleine Hunger anklopft. Wir kommen wieder, nächstes Mal aber früher. Denn dann toben wir uns am reichhaltigen Frühstücksbüfett aus. Sonst noch was? Aber ja, ein paar kleine Geschenke und entzückende Accessoires für die Wohnung kann man im Kaffeetied ebenfalls einkaufen. 

Weitere Empfehlungen: Das Hofcafé Marschen Deel in Hunden, das Hofcafé Löscher in Winsen/Luhe und Geli’s Hofcafé in Schneverdingen.

Ortsinformationen

Kaffeetied
Jesteburger Straße 35
21271 Asendorf Nordheide

Weitere Ortsinformationen

Hofcafé Marschen Deel
Hundener Straße 21
21423 Drage Elbe - Hunden
Hofcafé Löscher
Hoopter Elbdeich 77
21423 Winsen - Luhe
Gelis Hofcafé
Wintermoorerstraße 29
29640 Schneverdingen - Wintermoor
Weitere Empfehlungen