Hofcafés nördlich von Hamburg

Nicht einmal 700 Einwohner leben in Groß Niendorf. Die sind aber sehr stolz auf ihre Gemeinde, jedenfalls lässt die Unterzeile des Internetauftritts darauf schließen, wo in großen Buchstaben "Unser schönes Dorf in Schleswig-Holstein" geschrieben steht. 

Hofcafé, © iStock.com/Eric Overton
Hofcafé, © iStock.com/Eric Overton

Aber es stimmt ja: Wenn Detlev Buck für einen Film eine typische norddeutsche Dorfkulisse benötigen würde, käme der Ort in die engere Wahl. Nach den Dreharbeiten würde man sich dann im Hofcafé Groß Niendorf treffen. Es existieren zwar auch Alternativen, aber es gibt wahrscheinlich kaum einen besseren Kuchen in der Nähe. Im großzügigen Garten des Cafés – Hamburger würden das Grün schon fast Park nennen – stehen überall kleine Tische für den Kaffeeklatsch im Freien. Die Einrichtung erinnert ein wenig an die gute Stube alter Höfe. Die selbst gemachten Torten und Kuchen gelten als Highlights – der Teig der Sahnetorten wirkt zum Beispiel herrlich fluffig. Und die Frucht-Nuss-Mischungen sind zum Niederknien. Nun denn, lieber nicht zu viel Lob, sonst steht vielleicht demnächst auf der Homepage "Die besten Kuchen in Schleswig-Holstein" oder etwas Ähnliches. 

Nur zehn Kilometer von Groß Niendorf entfernt liegt das Örtchen Nienwohld mit knapp 500 Einwohnern. Das Café des Dorfes heißt – wie sollte es auch anders sein – einfach Dorfcafé Nienwohld. Anja und Thomas Manke wollen aber auch gar nicht mit verrückten Namen punkten, sie überzeugen lieber mit ihrem historisch eingerichteten Lokal und vor allem den sehr guten Kuchen und Torten. An den Wänden hängen historische Fotografien, auch alte Haushaltsgeräte erblickt das Auge. Trotz der Detailverliebtheit wirkt alles aufgeräumt und zurückgenommen. Das passt – so wie die günstigen Preise fürs selbst hergestellte Gebäck

Ortsinformationen

Hofcafé Groß Niendorf
Dorfstraße 29
23816 Groß Niendorf Holst - Groß Niendorf

Weitere Ortsinformationen

Dorfcafé Nienwohld
Dorfstraße 20
23863 Nienwohld
Weitere Empfehlungen