Hamburger Verein LittleBigDreams unterstützt Waisenheim in Vietnam

LittleBigDreams e. V. ist ein eingetragener gemeinnütziger Verein, der 2019 in Hamburg gegründet wurde und aktuell 73 Kinder und Jugendliche in einem Waisenheim in Kon Tum, Vietnam, unterstützt. 

Waisenheim in Vietnam, © LittleBigDreams e.V.
Waisenheim in Vietnam, © LittleBigDreams e.V.

Das Herz des Vereins bildet die Vietnamesin Teresa, die selbstständig das Waisenhaus aufgebaut hat und leitet. Ein junges, internationales Team unterstützt Teresa ehrenamtlich, bei ihrem Traum jedem der Kinder ein geborgenes Zuhause zu bieten und sie auf dem Weg in ein selbstständiges Leben zu begleiten.

LittleBigDreams e.V.

Der Verein wurde im September 2019 in Hamburg gegründet nachdem Klara Kattwinkel und Johannes Jamroszczyk durch einen Instagram Post von einer Frau erfuhren, die sich in der Region Kon Tum verlaufen hatte und der die Heimleitung Teresa geholfen hatte.

Nachdem Klara und Johannes das Foto vom Waisenhaus gesehen hatten, recherchierten sie so lange bis sie an die Email Adresse der Heimleitung gelangten und so starte eine lange Brieffreundschaft. Beide organisierten dann eine GoFundMe Spendenaktion und sind nach Vietnam gereist. Vor Ort hat Klara entschieden, dass sie das Heim nachhaltig und langfristig unterstützen möchte und deswegen den Verein gründen möchte.

Der Verein wurde dann im September 2019 von Klara Kattwinkel zusammen mit den Gründungsmitgliedern Duc Le, Johannes Jamroszczyk, Uwe Kattwinkel, Christine Ewaldsen, Lia Cygon und Joshua Taylor in Hamburg gegründet. 

Das deutsche Team bildet die Brücke zwischen Teresa und den Unterstützern in Europa. Seit der Gründung hat LittleBigDreams noch viele zusätzliche Unterstützer dazugewonnen, besonders Studenten, die sich in ihrer Freizeit für den Verein engagieren.

LittleBigDreams e.V. ist es sehr wichtig, dass Teresa und das vietnamesische Team bei allen Entscheidungen das letzte Wort haben und im Zentrum des Vereins stehen, denn sie sind die wahren Helden von LittleBigDreams e.V.

Waisenhaus im Hochland von Vietnam

Das Waisenheim befindet sich in einem Vorort von Kon Tum Stadt, der Hauptstadt der Provinz Kon Tum, in der Region des zentralen Hochlands von Vietnam. Dieses Gebiet wird normalerweise nicht von Touristen erreicht und befindet sich in der Nähe der Grenzen zu Kambodscha und Laos.

Es liegt inmitten eines großen Gartens voller Bananenbäume und verschiedenster Gemüsesorten, einem wunderschönen Reisfeld und Gehegen mit frei herumlaufenden Schweinen, Hühnern und Enten. Teresa, ihre Schwester und manchmal ein paar Helfer, die mit Teresa im Waisenheim aufwuchsen, bewirtschaften den Garten, der die Versorgung und Ernährung
des Heims aufrechterhält.

Das Ziel ist es den Anbau von Gemüse und Obstpflanzen soweit auszuweiten, dass sich das Waisenhaus in der Zukunft selbst versorgen und die Überschüsse verkaufen kann.

Die Vietnamesin Teresa (Y Lung) ist Leiterin und das Herz des Waisenhauses in Kon Tum. Die heute Vierzigjährige war noch sehr jung als ihre Eltern starben und sie, ihre Schwester und ihr Bruder somit zu Vollwaisen wurden. Da sich niemand in ihrer Familie um die drei kümmern konnte wuchsen sie in einem Waisenheim in der Region auf, in dem die Kinder von der Heimleitung überwiegend schlecht behandelt wurden. Nachdem sie ihren Ehemann Thín kennenlernte, entschied sie, ihr Leben dem Helfen von Kindern zu widmen, die sich in der gleichen Situation befinden, wie sie damals. 

Im Moment leben 73 Kinder ab einem Alter von 1 ½ Jahren im Heim. Die meisten Kinder gehen zur Grundschule, 14 Kinder gehen zur weiterführenden Schule und drei sogar zur Universität. Die meisten Kinder gehören zu der ethnischen Minorität der Montagnards. Die Gruppe der Montagnard, was französisch ist und "Bergvolk" bedeutet, hat mit extremer Armut zu kämpfen.

Aktuelle und abgeschlossene Projekte

Aktuell plant der Verein den Bau eines Mädchenschlafhauses, damit auch jedes Mädchen ein eigenes Bett hat und geschützt vor Wetterbedingungen schlafen kann. Das Mädchenschlafhaus wird, wie das bereits gebaute Jungenschlafhaus, über separate Zimmer und ein eigenes Badezimmer verfügen.

Außerdem wird aktuell ein Bildungshaus gebaut, damit die Kinder ungestört in Klassenzimmern Englisch lernen und Hausaufgaben machen können. In Planung sind außerdem ein Krankenzimmer, ein Hühnerstall, ein Sportplatz und eine Nähschule.

Zusätzlich sollen Sport- und Spielsachen, Spiele und Bücher, Fahrräder, Musikinstrumente, elektronische Geräte, Nähmaschinen und Möbel angeschafft werden.

Seit der Gründung im Herbst 2019 hat der Verein LittleBigDreams bereits ein Jungenschlafhaus, neue Badezimmer, Überdachungen, eine Bäckerei und nachhaltige Wasserauffangbecken gebaut. 

Darüber hinaus wurden 163 Obstbäume im Heimgarten gepflanzt, 30 Hühner und 12 Fahrräder gekauft, alle 73 Kinder sind nun krankenversichert und 27 persönliche Patenschaften konnten vermittelt werden.

Finanzierung des Vereins

LittleBigDreams finanziert sich ausschließlich über Spenden. Dabei ist es den Gründern besonders wichtig, dass jeder den Verein unterstützen kann und nicht nur, wer viel Geld zur Verfügung hat. Zum Beispiel mit:

  • persönlichen Patenschaften (0,93 Euro am Tag, 28,- Euro im Monat)
  • der LittleBigDreams Community (12 Euro im Monat)
  • Online Events auf Spendenbasis (u.a. Yogastunde, Achtsamkeitsabend, Nachhaltigkeitsevent, Pflanzenhangerworkshops, Tanzstunde, Auktion)
  • Projektspenden (z.B. für die Bepflanzung des großen Heimgartens, Bau des Mädchenschlafhauses)
  • allgemeinen Spenden
  • Spendenpaketen (z.B. Hygienartikel, Baum, Fahrrad)
  • Sammlung alter, noch funktionierender elektronischer Geräte (u.a. Handys, Laptops, Kameras), die im Waisenheim dringend benötigt werden

Eine allgemeine Spende kommt zu 100% dort an, wo sie zu derzeit am dringendsten benötigt wird. Alle Teammitglieder arbeiten ehrenamtlich und anfallende Reisekosten nach Vietnam werden von jedem Mitglied eigenständig getragen.

Weitere Informationen zu LittleBigDreams e.V. sind unter www.littlebigdreams.org zu finden.

Quelle: LittleBigDreams e.V.

Weitere Empfehlungen