Hamburg als Tech Stadt der Zukunft

Hamburg ist nicht nur bekannt für seine grünen Flecken inmitten der Stadt, sondern auch als Heimat des ältesten Opernhauses Deutschlands. Auch der Tierpark Hagenbeck, bei dem es sich um einen Zoo ohne Käfige handelt sowie den 2.500 Brücken sind Wahrzeichen von Hamburg. Weniger bekannt ist Hamburg jedoch für die florierende Tech-Szene, die sich im hohen Norden angesiedelt hat. 

Landungsbrücken, © Bernd Kasper / www.pixelio.de
Landungsbrücken, © Bernd Kasper / www.pixelio.de

Jeden Tag gibt es mehr Tech Jobs, was einer der Gründe ist, warum man sich in der reichsten Stadt Deutschlands niederlassen sollte. Es gibt aber auch noch andere Gründe, warum man Hamburg zu seiner nächste Wahlheimat oder Urlaubsstadt machen sollte. Diese  werden hier aufgeführt. 

Technologie & Entwicklung

In Hamburg findet man eine Vielzahl von Technologie Giganten wie Google, AirBnB, Yelp, Twitter und Facebook. 2017 hat sich auch Snapchat DACH in Hamburg niedergelassen und dort seine Büroräume eröffnet. Ebenfalls im Jahr 2017 wurde Hamburg als neue deutsche Hauptstadt für Unternehmensgründer gekürt und löste somit Berlin ab. 

Zu den 10 erfolgreichsten Tech Start-Ups in Hamburg in 2019 gehörten Firal, Geschenke.de, moovin und StyleLounge, um nur ein paar zu nennen. Aber auch iin Sachen Spielentwicklung gibt es einige Unternehmen in Hamburg anzutreffen. Hamburg zählt in der Tat als einer der größten Standorte der Entwicklung und Vermarktung von Computerspielen in Deutschland.  

Die Online Spielebranche hat ebenfalls in den letzten Jahren In Hamburg floriert. Ein Beispiel fur ein beliebtes Spiel, das zum Fortschritt beigetragen hat, ist der Leovegas Book of Dead Slot. Whow Games ist ein weiteres Tech Unternehmen, das sich in Hamburg niedergelassen hat und das Online Spielautomaten Spiele entwickelt. Hier gibt es Titel wie Secret of Amun oder Treasure Tales, die Spieler gratis auf ihrem Mobiltelefon spielen können. 

Es kann davon ausgegangen werden, dass sich in Zukunft noch viele weitere Tech Unternehmen in Hamburg niederlassen werden. Es bleibt abzuwarten, ob Hamburg das nächste deutsche Silicon Valley wird. 

Transport System

Auch der Transport in Hamburg kann überzeugen. Ein Auto benötigt man hier wohl kaum. Die öffentlichen Verkehrsmittel wie der HVV bedient ein Netzwerk verschiedener Transport Beförderungsmittel wie Bus, Bahn, Faire und Fahrräder. Manche S- und U-Bahnen verkehren sogar 24 Stunden am Tag. 

Das StadtRAD Hamburg ist eine weitere Alternative, mit dem Fahrrad die Stadt zu erkunden. Überall in der Stadt gibt es Andockstationen, wo man das Fahrrad abstellen kann.  

Grüne Stadt 

Hamburg bietet 14% Grünfläche. Da kann keine andere Großstadt in Deutschland mithalten. Deshalb hat Hamburg auch die Bezeichnung "grüne Stadt" erhalten. Parks und Gärten sind ein großer Fokus der Stadt, so wie Planten un Blomen. Hier findet sich auch der größte Japanische Garten. 

Regionale Wirtschaft

Hamburg weist das höchste Bruttoinlandsprodukt (BIP) auf und eine der höchsten Beschäftigungsquoten Deutschlands und es gibt immer mehr Menschen, die einen Job haben. Außerdem war Hamburg jahrhunderte lang wichtiges Handelszentrum von Nordeuropa und zusätzlich Bankenstadt. Aufgrund dessen gibt es viele Finanzexperten, die nach Hamburg ziehen, um bei Banken oder Fintech Unternehmen zu arbeiten. 

Sehenswerte Attraktionen

Es warten aber auch verschiedene Attraktionen auf sich in Hamburg. So wie zum Beispiel das Musical "König der Löwen", der Hamburger Dom mit seinen Achterbahnen und Feuerwerke, die neu erbaute Elbphilharmonie sowie die 2.500 Brücken, die die Stadt miteinander verbinden. Als Geheimtipp sollte man sich auch das Treppenviertel in Blankenese nicht entgehen lassen.  

Auch die Speicherstadt, die UNESCO Weltkulturerbe ist, oder die Landungsbrücken mit ihrer spektakulären Aussicht sind einen Besuch wert. Hamburg hat wirklich etwas für jeden zu bieten. 

Foto: © Bernd Kasper / www.pixelio.de

Weitere Empfehlungen