Wir verlosen 10 x 1 Buch "Herbertstraße. Kein Roman"

Bekenntnisse einer Domina: Manuela Freitag arbeitet im Hamburger Rotlichtbezirk, genauer gesagt in der legendären und über die Stadtgrenzen hinaus bekannten Herbertstraße. In dieser keine hundert Meter langen Gasse sitzt sie in ihrem Fenster zum Hof und präsentiert sich den flanierenden Männern. In "Herbertstraße. Kein Roman" erzählt sie ihre Geschichte.

Herbertstraße von Manuela Freitag, Buchcover
Herbertstraße von Manuela Freitag, Buchcover

Wenn sie arbeitet, liegen die meisten Menschen selig in ihren Betten. Ihre reguläre Schicht beginnt etwa um zwei Uhr nachts und endet zwischen zehn und zwölf am nächsten Tag – je nachdem, wie viel Betrieb auf dem Hamburger Kiez ist, also wie viele Männer und damit potenzielle Freier noch unterwegs sind.

Um diese kopfsteingepflasterte Gasse nahe der Hamburger Reeperbahn ranken sich seit jeher Mythen und Phantasien. Sichtblenden verhindern den freien Blick, und Schilder weisen darauf hin, dass Frauen und Minderjährige hier unerwünscht sind.

Seit mehr als 30 Jahren arbeitet sie in der bekannt berüchtigten Herbertstraße. Als dienstälteste Domina dieser Straße ist Manuela Freitag nichts mehr fremd – keine Phantasie, keine Lust, keine Perversion.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Manuela Freitag (@manuelaherbertstrasse)

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Mit dem Klick auf „Beitrag anzeigen“ akzeptieren Sie die Datenverarbeitung durch Instagram. Mehr Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung .

In ihrem Buch "Herbertstraße. Kein Roman" nimmt sie uns mit in das Mysterium Herbertstraße und zeichnet dabei ein eindrucksvolles, facettenreiches Bild von den Bedürfnissen, den Sehnsüchten und Abgründen unserer Gesellschaft.

Sie gibt uns Einblicke in den Berufsalltag einer Domina, aber ebenso in ihr Privatleben. Denn es gibt auch die private Manuela, die hingebungsvolle Mutter und treue Freundin – eine Frau, die manchmal auch von einem ganz gewöhnlichen Leben träumt.

Manuela Freitag erzählt ihre persönliche Geschichte – stellvertretend für die vielen Frauen im Rotlichtmilieu, die nicht gehört und gesehen werden, obwohl sie es dringend verdient hätten.

Das Buch erscheint am Freitag, 3. September 2021, im Edel Books Verlag.

Gewinnspiel

Wir verlosen 10 x 1 Buch "Herbertstraße. Kein Roman" von Manuela Freitag!

Wer gewinnen möchte, schickt uns bitte bis Sonntag, 3. Oktober 2021,
eine E-Mail mit dem Betreff Herbertstraße an:
 gewinnspiel@hamburg-magazin.de

Teilnahme ab 18 Jahren. Vergessen Sie bitte nicht, Ihre vollständige Adresse anzugeben (Datenschutzerklärung). Mitarbeiter der Dumrath & Fassnacht Firmengruppe sowie deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Mehrfacheinsendungen und automatisierte Teilnahmen werden gelöscht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück!

Quelle: Edel Books Verlag

Weitere Empfehlungen