Matteo Ferrantino zum Aufsteiger des Jahres gekürt

Am 30. November 2020 ist der Gault&Millau Restaurant Guide 2021 erschienen. Der Guide, der zum ersten Mal von Burda verlegt wird, empfiehlt für das kommende Jahr 1.000 Restaurants in Deutschland. Zehn Hamburger Restaurants wurden neu in den Guide aufgenommen.

Matteo Ferrantino, Pressefoto
Matteo Ferrantino, Pressefoto

Trotz ungewisser Lage in der Gastronomie aufgrund der Corona-Pandemie zeichnet der Restaurantführer Gault&Millau auch in diesem Jahr Spitzenköche aus – unter ihnen sind gleich fünf Hamburger.

Zum Aufsteiger des Jahres 2021 in Hamburg wurde Matteo Ferrantino vom Restaurant "bianc" in der HafenCity gekürt. Er erhält in der am 30. November 2020 erschienenen Deutschlandausgabe des Guides 18 von 20 möglichen Punkten.

"Ein Apulier im Norden! Einer, der mit seiner brennenden Leidenschaft für seine Interpretation einer mediterran-geprägten klassischen Küche die komplette kühle HafenCity auf Temperatur bringen könnte", heißt es in der Begründung. Er koche "geschmacksstark und filigran".

Im Frühjahr 2020 wurde der Spitzenkoch bereits vom Guide Michelin mit dem zweiten Stern ausgezeichnet.

Den ersten Platz der ausgezeichneten Hamburger Restaurants teilen sich mit jeweils 19 Punkten das "Haerlin" im Hotel Vier Jahreszeiten und das "The Table" in der Hafencity. Das "Lakeside" und das "Piment" erhielten jeweils 17 Punkte.

Über den Gault&Millau

Der Gault&Millau-Restaurantführer gilt neben dem Guide Michelin als wichtigster Gourmetführer Deutschlands. Vom kreativen Spitzenrestaurant bis zum traditionsreichen Landgasthof – der Gault&Millau ist ein hilfreicher Lotse durch die deutsche Qualitätsgastronomie.

Das Buch der Gastronomiekritiker Henri Gault und Christian Millau erschien erstmals 1969 in Frankreich. In diesem Jahr ist einiges anders als sonst: Sowohl der Verlag als auch die Chefredaktion haben gewechselt. 

Der Gault&Millau Restaurant Guide 2021 ist ab dem 30. November 2020 im Handel oder Online erhältlich.

Weitere Empfehlungen